Am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, AG Finanzierung und Banken, Prof. Dr. Bernhard Nietert, ist in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Psychologie, AG Kognitive Psychophysiologie, Prof. Dr. Anna Schubö, im Rahmen eines interdisziplinären Kooperationsprojekts „Neurowissenschaftliche Grundlagen wirtschaftlicher Entscheidungen“ zum 1. Oktober 2018 für die Dauer von 3 Jahren, soweit keine Qualifizierungsvorzeiten anzurechnen sind, die Teilzeitstelle (50 % der regelmäßigen Arbeitszeit) einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters (Doktorandin / Doktorand)

zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.

Zu den Aufgaben gehört experimentelle Forschung im Bereich Kognitive Neurowissenschaftliche und Entscheidungstheorie. Die/der erfolgreiche Bewerber/in wird in Projekten tätig sein, in denen die neurowissenschaftlichen Grundlagen wirtschaftlicher Entscheidungen untersucht werden und dabei Methoden verwenden wie EEG/ERP, Eye tracking oder Verhaltensmessung (z. B. Risikoeinschätzung und -bewertung). Zum Tätigkeitsprofil gehört auch das Veröffentlichen der Ergebnisse in internationalen wissenschaftlichen Fachzeitschriften und auf internationalen Konferenzen.

Im Rahmen der übertragenen Aufgaben wird die Möglichkeit zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit geboten, die der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung dient. Die Befristung richtet sich nach § 2 Abs. 1 Satz 1 WissZeitVG.

Vorausgesetzt werden ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) in den Fächern Psychologie, Verhaltens- oder Neuroökonomie, Kognitive Neurowissenschaften oder einem vergleichbaren Studienfach, sowie sehr gute theoretische und methodische Kenntnisse der Experimentalpsychologie. Kenntnisse der Grundlagen der Kognitiven Neurowissenschaften und der Entscheidungstheorie, Erfahrung in einer der oben genannten Methoden (z. B. EEG, ERP, Eye Tracking), sowie im Präsentieren wissenschaftlicher Arbeiten auf internationalen Fachkonferenzen sind von Vorteil. Die Bereitschaft zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung wird erwartet.

Für Fragen stehen Ihnen Prof. Dr. Bernhard Nietert und Prof. Dr. Anna Schubö unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne zur Verfügung.

Die Philipps-Universität unterstützt die professionelle Entwicklung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern, z.B. durch die Angebote der Marburg Research Academy (MARA), des International Office und der Stellen für Hochschuldidaktik und Personalentwicklung.

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frau-en unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen – die Philipps-Universität bekennt sich zum Ziel der familienfreundlichen Hochschule. Eine Reduzierung der Arbeitszeit ist grundsätzlich möglich.

Bewerberinnen/Bewerber mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Bewerbungsunterlagen (Kurzes Motivationsschreiben, Curriculum Vitae, Angabe von 1-2 Referenzen und Kopien von relevanten Zeugnissen) sind bis zum 03.08.2018 unter Angabe der Kennziffer fb02-0006-wmz-2018 per E-Mail in einem PDF-Dokument an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu senden.

 

The School of Business and Economics, Research Unit Finance and Banking (Prof. Dr. Bernhard Nietert) in collaboration with the Faculty of Psychology, Research Unit Cognitive Neuroscience of Perception and Action (Prof. Dr. Anna Schubö), invite applications for the part-time position (50%) as

Research Assistant (PhD)

available from October 1, 2018 for three years depending on whether applicants have already worked at an university. Salary and benefits correspond to a public service position in Germany (TV-H E 13). The position is part of the interdisciplinary research project “Neurological Foundations of Economic/ Financial Decisions”.

The job profile includes research in the field of Cognitive Neuroscience and Decision Theory. The research assistant will work on the neurological foundations of economic/financial deci-sions and use research methods like EEG/ERP, Eye Tracking, or measurement/evaluation of risk. The job profile also involves publishing the results in international scientific journals and presenting them at international conferences. In the frame of this job profile the opportunity for scientific work is given. The limitation of the contract complies to § 2 Abs. 2 Satz 1 Wis-sZeitVG.

We seek applicants with a master’s degree in Psychology, Behavioral or Neuro Economics/Finance, Cognitive Neuroscience, or a related field. A solid grounding in Experimental Psychology, Cognitive Neuroscience, or Decision Theory as well as technical and methodological skills in EEG recordings or Eye Tracking is helpful.

For further questions please contact Prof. Dr. Anna Schubö (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) or Prof. Dr. Bernhard Nietert (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Philipps-University supports the development of PhDs, for example via offers of the Marburg Research Academy (MARA), the international office, and the department of university didactics and human resources development.

We support women and strongly encourage them to apply. In areas where women are un-derrepresented, female applicants will be preferred in case of equal qualifications. Applicants with children are welcome.—Philipps-University is certified as a family-friendly university. Reduction of working time is principally possible. Applicants with a disability as described in SGB IX (§ 2 Abs. 2, 3) will be preferred in case of equal qualifications. Application and interview costs cannot be refunded.

 

Please send your application (including a CV, a motivational letter, copies of relevant diplomas, and contact details of two potential referees) mentioning reference number fb02-0006-wmz-2018 as a single PDF to both Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! and Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Deadline for application is August 1, 2018.

 

Die Goethe-Universität Frankfurt, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Wissenschaftliche Mitarbeiter/in

(E13 TV-G-U, halbtags)

befristet für zunächst für die Dauer von 3 Jahren

in der Abteilung Finanzen am Lehrstuhl für Finance von Prof. Maik Schmeling.

Ihr Profil

· Interesse an einer Promotion im Bereich Finance (mit Belegung von Kursen im Doktorandenprogramm)

· sehr guter wirtschaftswissenschaftlicher Hochschulabschluss (Diplom oder Master)

· starkes Interesse am Bereich Finanzwirtschaft (vor allem Investments, Asset Pricing und/oder International Finance)

· sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache

· selbständiger Arbeitsstil

· Flexibilität und Teamfähigkeit

· Programmierkenntnisse (z.B. Matlab, R, oder Python).

Ihr Aufgabengebiet umfasst die Mitarbeit an der Lehr- und Forschungstätigkeit der Professur in den Bereichen Asset Pricing, Investments sowie Internationale Finanzmärkte.

Wir bieten die Infrastruktur einer modernen Universität mit exzellenten Kontakten zur Wissenschaft und Finanzakteuren. Sie werden in einer sehr attraktiven Umgebung im House of Finance der Goethe-Universität mit einem hoch motivierten Team arbeiten. Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag der Goethe-Universität.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, etc.) in elektronischer Form bis zum 01.07.2018 per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Wir sind eine der jüngsten Universitäten Deutschlands und denken in Möglichkeiten statt in Grenzen. Mitten

in der Ruhrmetropole entwickeln wir an 11 Fakultäten Ideen mit Zukunft. Wir sind stark in Forschung und

Lehre, leben Vielfalt, fördern Potenziale und engagieren uns für eine Bildungsgerechtigkeit, die diesen

Namen verdient.

Die Universität Duisburg-Essen sucht am Campus Essen in der Fakultät für

Wirtschaftswissenschaften, Fachgebiet Finanzierung eine/n

wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlichen Mitarbeiter

an Universitäten

(Entgeltgruppe 13 TV-L)

Ihre Aufgabenschwerpunkte und unser Angebot:

  • Mitarbeit an empirischen Forschungsprojekten, Publikationen, und Praxisprojekten des Lehrstuhls
  • Vorbereitung sowie Durchführung von Lehrveranstaltungen auf Deutsch und Englisch
  • Mitarbeit bei der Betreuung von Abschlussarbeiten
  • Wahrnehmung organisatorischer Lehrstuhlaufgaben
  • Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion), deren Aufnahme ausdrücklich erwünscht ist
  • ….. ein motiviertes, junges Team!

Ihr Profil:

  • (mindestens) guter Abschluss eines Universitäts-Studiums (Diplom oder Master) der Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, (Wirtschafts-)informatik, oder eines verwandten Faches
  • ausgeprägtes Interesse an wissenschaftlichem Arbeiten und empirischer Forschung im Bereich Finance (insbesondere Kapitalmarktforschung, Asset Management, Behavioral Finance, Household Finance, Experimental Finance)
  • solide Ausbildung im Bereich quantitativer Methoden
  • fließende Beherrschung der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift
  • sicherer Umgang mit MS-Office
  • Teamfähigkeit, Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, sicheres Auftreten
  • Erfahrung mit Statistiksoftware (z.B. Stata, R) oder Programmiersprachen (z.B. Python) sind wünschenswert

Besetzungszeitpunkt: ab September 2018

Vertragsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: 100 Prozent einer Vollzeitstelle

Bewerbungsfrist: 01.06.2018

Die Universität Duisburg- Essen verfolgt das Ziel, die Vielfalt ihrer Mitglieder zu fördern

(s. http://www.uni-due.de/diversity)

Sie strebt die Erhöhung des Anteils der Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb

einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.

Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Qualifikation bevorzugt

berücksichtigt.

Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter i. S. des § 2 Abs. 3 SGB IX sind

erwünscht.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 313-18 an Herrn

Prof. Heiko Jacobs, Universität Duisburg- Essen, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Lehrstuhl für

Finanzierung, Universitätsstr. 9, 45141 Essen,

Telefon (0201) 183-3893, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Informationen über die Fakultät und die ausschreibende Stelle finden Sie unter:

http://www.fin.wiwi.uni-due.de

www.uni-due.de

The Institute of Banking and Finance at the Faculty of Business, Economics and Social Sciences is seeking to appoint a

Professor (f/m) of Finance and Business Analytics pursuant to § 98 of the University Act (UG)
(40 hours per week; permanent employment according to the Austrian Law on Salaried Employment (AngG); expected starting date January 2nd 2019)

The finance departments at the Karl-Franzens-University Graz deal with research questions related to the topics "financial markets" and "financial institutions". In particular, quantitative methods for investigating empirical questions are used. The professorship will deal with the empirical research of financial markets and financial institutions (especially banks) with a focus on economic and societal issues, ideally with an emphasis on business analytics, FinTech or related fields. The successful applicant should actively promote the development of new research topics and research projects. Furthermore, the willingness to cooperate with the research network "Models and Simulation" and the core area "Smart Regulation" and to foster their development is expected. In addition, she/he should offer, in coordination with related institutes, in particular the Institute of Finance, needs-based teaching at the bachelor's and master's level which includes basic education and specialization in the areas of corporate finance, financial intermediation, investments and international financial markets, and at the doctorale level of the Faculty of Business, Economics and Social Sciences. Teaching should here be refined towards the topics business analytics and FinTech. The candidate is supposed to have experience in raising third-party research funding and contract research and to be networked internationally. In addition, we expect gender mainstreaming competence.

Please submit your applications stating the reference number BV/5/98 ex 2017/18 by May 30th 2018 at the latest. For information about the application procedures and other prerequisites, please visit jobs.uni-graz.at/en/BV/5/98.

Am

Lehrstuhl für Betriebliche Finanzwirtschaft

ist eine Stelle als

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter

zum 01.08.2018 oder später zu besetzen.

Neben der Mitarbeit in Forschung und Lehre besteht die Möglichkeit einer Promotion zu einem Thema insbesondere aus den Bereichen der Betrieblichen Finanzwirtschaft (z.B. Corporate Finance, Sustainable Finance oder Unternehmensbewertung) und/oder der experimentellen Wirtschaftsforschung (z.B. Einfluss sozialer Präferenzen auf ökonomisches Entscheidungsverhalten mit Anwendungen im Bereich Immobilienökonomik oder Corporate Social Responsibility).

Diese Ausschreibung wendet sich vornehmlich an Absolventen und Absolventinnen eines betriebs‐ oder wirtschaftsingenieurwissenschaftlichen Universitätsstudiums. Erwartet wird ein mit „gut“ (2,0) oder besser abgeschlossenes Universitätsstudium (Master oder vergleichbar) sowie Interesse an der Auseinandersetzung mit finanzwirtschaftlichen und/oder entscheidungstheoretischen Fragestellungen. Entsprechende Schwerpunkte im Studium sind wünschenswert, ebenso Informationen über erzielte Rangplätze im jeweiligen Absolventenjahrgang.

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis nach EG TV‐L 13. Die Stelle ist zum 01.08.2018 oder später wahlweise als ½ ‐ Vollzeit‐Stelle zu besetzen und befristet bis zum 31.07.2020. Eine Verlängerung des Vertrages von mindestens einem Jahr ist möglich.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Wenn Sie Interesse an der Ausschreibung haben, schicken Sie bitte Ihre Bewerbung mit Lebenslauf und Zeugnissen bis zum 31.05.2018 an Herrn Univ.‐Prof. Dr. Wolfgang Breuer oder per E‐Mail an Frau Margret Geuenich (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!‐aachen.de). Rückfragen richten Sie bitte direkt an Herrn Univ.‐Prof. Dr. Wolfgang Breuer.

Seite 4 von 6

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok