Start
Call for Papers: 3rd European Retail Investment Conference (ERIC) and Doctoral Consortium
Geschrieben von: Rouven Wiegard   

Call for Papers: 3rd European Retail Investment Conference (ERIC) and Doctoral Consortium

3rd European Retail Investment Conference (ERIC) and Doctoral Consortium

Stuttgart, Germany,

Main Conference: April 23-24, 2015

Doctoral Consortium: April 22, 2015

Keynote Speaker: Joseph Engelberg
(University of California)


The financial crisis has left retail investors with little understanding and trust in financial institutions. Since the crisis a slew of regulations have been introduced to curtail financial market excesses. We have yet to develop an understanding of the effect of these regulations on investors. Most research focuses on institutions and institutional investing with little focus on how retail investors are faring. Few researchers have studied, or been able to study, the common conjecture that retail investors have retracted from and no longer participate in the financial market.

Research is scarce about investment decisions of retail investors in this changing market and regulatory environment. Practitioners suggest investor education as a solution to falling participation and increased market complexity. Yet, we know little about the effect investor education has, or could have, on investor welfare. The impact of technology to support decision-making, participation, and education are all areas that require further research. Data provided by different market participants, e.g. exchanges and investment firms, allow to study these specific questions.

TOPICS: The European Retail Investment Conference (ERIC) invites submissions that investigate financial literacy and education, regulation and new regulatory bodies, the impact of technology on retail investors, investors’ decision-making, and market microstructure. Papers on topics not mentioned above will also be considered.

BEST PAPER AWARD: Prizes of 600 EUR (best paper) and 400 EUR (second best paper) will be awarded for the best doctoral student papers.

SUBMISSION: ERIC will accept completed but unpublished research papers that have not been accepted for publication at the time of submission. Submitted papers will be double-blind reviewed by the program committee. ERIC welcomes Ph.D. students to submit working papers or preliminary drafts of one of their Ph.D. essays to the doctoral consortium. The submission deadline for the main conference and for the doctoral consortium is November 8, 2014. Accommodation and registration are free of charge for presenters and accepted Ph.D. students. Acceptance of papers will be announced around January 15, 2015. Further information can be found on www.retailinvestmentconference.org or in the Call for Papers.

CONFERENCE CHAIRS:

Hans-Peter Burghof, University of Hohenheim, Germany
Ryan Riordan, Queen's School of Business, Queen's University, Canada
Christof Weinhardt, Karlsruhe Institute of Technology, Germany

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 25. August 2014 um 14:55 Uhr
 
SWISS SOCIETY FOR FINANCIAL MARKET RESEARCH (SGF) 18th SGF CONFERENCE
Geschrieben von: Rouven Wiegard   

SWISS SOCIETY FOR FINANCIAL MARKET RESEARCH (SGF)

18th SGF CONFERENCE

Zurich, SIX Swiss Exchange, April 10, 2015

 

CALL FOR PAPERS

SUBMISSION DEADLINE: OCTOBER 31, 2014, 24.00 CET

 

SUBMISSION OF PAPERS

We would like to invite both academics and practitioners to submit papers on all topic areas of financial market research until October 31, 2014, 24.00 CET.
Papers must be in English. For online paper submission please visit our website www.fmpm.ch/conference. When submitting a paper to the conference, you may also choose to directly submit to the journal “Financial Markets and Portfolio Management (FMPM)”. Papers accepted for presentation at the conference are eligible for the Best Paper Award sponsored by SIX Swiss Exchange which carries a cash prize of 4'000 CHF.

REGISTRATION FOR PARTICIPATION

There is no deadline for registration. The conference fee is 200 CHF. PhD students can be granted a reduced fee of 120 CHF (proof of enrollment required). In case you have not registered for conference participation by April 9, 2015, the walk-in rate amounts to 250 CHF. Furthermore, there will be a pre-conference dinner in Zurich on April 9, 2015. The fee for this dinner amounts to 120 CHF. For registration please refer to our website www.fmpm.ch/conference.

FOR FURTHER QUESTIONS PLEASE CONTACT

Michael Herold or Christian Putz
c/o University of Bamberg • Chair of Banking and Financial Control
Kärntenstr. 7 • 96052 Bamberg • Germany
Phone: +49 - (0)951 - 863 2098 • Fax: +49 - (0)951 - 863 2092
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. www.fmpm.ch

 

Swiss Society for Financial Market Research - Publishers of “Financial Markets and Portfolio Management”


Chairman of the Conference Board: Matthias Muck
Academic Conference Board: Nicole Branger • Andre Guettler • Karl Keiber • Olaf Korn •
Holger Kraft • Antje Mahayni • Andreas Oehler • Stefan Ruenzi • Markus Schmid
Honorary Board Member: Markus Rudolf

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 25. August 2014 um 13:08 Uhr
 
Otto-Friedrich-Universität Bamberg: Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Promotion)
Geschrieben von: Rouven Wiegard   

Am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Banking und Finanzcontrolling der Otto-Friedrich-Universität Bamberg ist ab dem 01. Oktober 2014 eine Stelle als

Wissenschaftliche Mitarbeiterin /
Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Promotion),

Vergütungsgruppe TV-L E 13 (75%) zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet (Möglichkeit der Verlängerung besteht).

Aufgabenbereiche:
In der Forschung: Eigenständige Bearbeitung von Forschungsprojekten, Mitarbeit an den Forschungsprojekten des Lehrstuhls.
Die Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls umfassen: Asset Management, Asset Pricing, Derivate & Finanzinnovationen, Energie- & Rohstoffkontrakte, Finanzielle Steuerung & Regulierung von Banken, Risk Management, Zinsstrukturmodelle.
In der Lehre: Unterstützung bei der Betreuung und Durchführung von Lehrveranstaltungen des Fachgebietes (Bachelor, Master).

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Master / Diplom mit Prädikat im Bereich Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Banking / Finance
  • Bereitschaft zur persönlichen Weiterqualifikation im Zusammenhang mit dem Fachgebiet durch eigenständiges wissenschaftliches Arbeiten
  • Sehr gute Kenntnisse in Standardsoftware (Microsoft Office, insbes. Word, Excel, PowerPoint)
  • Programmierkenntnisse sind von Vorteil (Mathematica/ MATLAB/ R/ Stata)
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Teamgeist, Belastbarkeit und hohe Flexibilität

Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt. Die Universität Bamberg strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und bittet Frauen deshalb ausdrücklich um ihre Bewerbung. Die Otto-Friedrich-Universität Bamberg wurde von der Hertie-Stiftung als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Sie setzt sich besonders für die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbsleben ein.

Ihre aussagekräftige Bewerbung unter Beifügung der üblichen Unterlagen richten Sie bitte an die folgende Adresse. Für Auskünfte stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Lehrstuhl für BWL,
insbes. Banking und
Finanzcontrolling
Prof. Dr. Matthias Muck
Otto-Friedrich-Universität Bamberg
96045 Bamberg
Tel. +49 (0)951- 863-2091
Fax +49 (0)951- 863-2092

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.uni-bamberg.de/bwl-bfc
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 07. August 2014 um 16:14 Uhr
 
Georg-August-Universität Göttingen: Postdoktorandin/en oder Doktorandin/en
Geschrieben von: Rouven Wiegard   

An der Professur für Finanzwirtschaft der Georg-August-Universität Göttingen ist ab 01.11.2014 eine Stelle für eine/n

Postdoktorandin/en oder Doktorandin/en

Entgeltgruppe 13 TV-L


mit 75% der regelmäßigen, wöchentlichen Arbeitszeit  (zzt. 29,8 Stunden/Woche) zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen. Eine Verlängerung der Beschäftigung wird angestrebt. Die Stelle soll der Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses dienen, vor oder nach der Promotion.

Das Aufgabengebiet umfasst die Mitarbeit in Forschung und Lehre. In der Forschung geht es um die Analyse aktueller Probleme aus den Forschungsschwerpunkten der Professur.  Dazu sind fundierte Kenntnisse in den Bereichen Derivate, Risikomanagement, Portfolio-management, Asset Pricing und der empirischen Kapitalmarktforschung wünschenswert. Die Teilnahme an nationalen und internationalen Konferenzen wird aktiv gefördert. Die Mitarbeit in der Lehre beinhaltet u.a. die Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltungen. Die Lehrverpflichtung beträgt 3 Semesterwochenstunden.  Die Lehre findet z.T. auf Englisch und z.T. auf Deutsch statt.

Wünschenswert ist eine abgeschlossene Promotion oder ein wissenschaftlicher Hochschulab-schluss aus einem wirtschaftswissenschaftlichen  Studiengang mit quantitativer Ausrichtung (BWL,  VWL, Wirtschaftsmathematik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik, Wirt-schaftsstatistik) und einem Schwerpunkt im Bereich Finanzen sowie sehr gute Englischkennt-nisse. Zudem sollten Sie sich durch großes Engagement und Teamfähigkeit auszeichnen.


Bitte richten Sie bei Interesse Ihre Bewerbung bis 31.08.2014 mit den üblichen Unterlagen, gern auch per E-Mail, an:

Prof. Dr. Olaf Korn
Professur für Finanzwirtschaft
Georg-August-Universität Göttingen
Platz der Göttinger Sieben 3
D-37073 Göttingen
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Reichen Sie bitte die Bewerbungsunterlagen nur in Kopie ein. Die Unterlagen werden nach einer Aufbewahrungsfrist von fünf  Monaten nach Abschluss des Verfahrens vernichtet. Eine Rücksendung erfolgt nur, wenn der Bewerbung ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist.

Die Universität Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Be-werbung auf.
Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 04. August 2014 um 12:35 Uhr
 
Wirtschaftsuniversität Wien: Universitätsassistenten/eine Universitätsassistentin prae doc (Teaching and Research Associate)
Geschrieben von: Rouven Wiegard   

Universitätsassistenten/eine Universitätsassistentin prae doc

(Teaching and Research Associate)

Im Institut for Finance, Banking and Insurance ist voraussichtlich ab 15. September 2014 für die Dauer von 6 Jahren eine Stelle für einen Universitätsassistenten/eine Universitätsassistentin prae doc (Teaching and Research Associate) (Angestellte/r gemäß Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer/innen der Universitäten, monatliches Mindestentgelt: 1.961,85 € brutto, Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten möglich) Beschäftigungsausmaß: 75% (30 Std./Woche) zu besetzen.

Wir weisen darauf hin, dass der WU-Personalentwicklungsplan für Universitätsassistent/in prae doc eine maximale Befristungsdauer von sechs Jahren vorsieht. Bewerber/innen, die bereits als Ersatzkräfte an der WU beschäftigt sind, können daher nur mehr für die auf sechs Jahre fehlende Zeit eingestellt werden. Die Wiederbestellung von Personen, die bereits eine Stelle als Universitätsassistent/in prae doc inne hatten, ist lediglich auf eine Stelle eines Universitätsassistenten post doc/einer Universitätsassistentin post doc im Tenure Track möglich.

Aufgabengebiet:

  • Unterstützung und Mitarbeit in Lehre und Forschung im Bereich Finance, Risk Management oder Insurance
  • Selbständiges wissenschaftliches Arbeiten mit Anwendungen in Corporate Finance, Corporate Risk Management, Insurance oder Fair Value Accounting und Kapitalmarktregulierung mit dem Ziel der Promotion

Ihr Profil:

Wirtschaftswissenschaftliches Studium mit Schwerpunkt in Finanzwirtschaft bzw. einer benachbarten Wissenschaftsdisziplin oder Abschluss des Studienzweigs Wirtschaftsmathematik, Statistik oder Physik; erfüllte Voraussetzungen für die Aufnahme bzw. Absolvierung eines wirtschaftswissenschaftlichen Doktoratsstudiums (prae doc); sehr gute Kenntnisse im Bereich quantitativer und analytischer Methoden in den Wirtschaftswissenschaften; sehr gute Englischkenntnisse

Kennzahl: 2610

Bitte bewerben Sie sich auf unserer Homepage unter http://www.wu.ac.at/jobs

Ende der Bewerbungsfrist: 03. September 2014

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 17. Juli 2014 um 16:47 Uhr
 
Weitere Beiträge...
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 35

Wer ist online

Wir haben 22 Gäste online