Start
Universität Hohenheim: Mitarbeiter/in im Fachgebiet Betriebswirtschaftslehre, insb. Unternehmensfinanzierung (Prof. Tykvová)
Geschrieben von: Prof. Dr. Hendrik Hakenes   

Universität Hohenheim

An der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Hohenheim ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Mitarbeiter/in im Fachgebiet Betriebswirtschaftslehre,
insb. Unternehmensfinanzierung (Prof. Tykvová)
(EG 13 TV-L: 75%)

zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet, eine Verlängerung ist möglich.

Aufgaben: Das Aufgabengebiet umfasst die Mitarbeit im Thematischen Netzwerk „Innovation, Entrepreneurship and Finance“
der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Dazu gehört die eigenverantwortliche inhaltliche Koordination dieses
Netzwerkes. Außerdem wird die Bereitschaft zur weiteren wissenschaftlichen Qualifikation (Promotion), begleitet durch ein
Promotionsstudium, erwartet. Sie streben an, Ihre Forschungsergebnisse in renommierten internationalen Zeitschriften zu
veröffentlichen und auf hochrangigen Konferenzen zu präsentieren. Sie beteiligen sich im kleinen Umfang an der Lehre.

Wir bieten Ihnen ein angenehmes Arbeitsklima an einer international orientierten Universität, eine vielseitige Tätigkeit, eine
exzellente Ausstattung mit Datenbanken (Datenlabor DALAHO) und die Möglichkeit einer Weiterqualifizierung durch die Teilnahme
am strukturierten Promotionsstudiengang. Des Weiteren bestehen Chancen zur wissenschaftlichen Vernetzung durch die
Teilnahme am internationalen Forschernetzwerk INEF sowie durch Vorträge an Doktorandenworkshops, Fachkonferenzen oder
durch Aufenthalte an unseren ausländischen Partneruniversitäten.

Anforderungsprofil: Einstellungsvoraussetzung ist ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Hochschulstudium der Wirtschaftswissenschaften. Selbstständiges Arbeiten und ein hohes Maß an Engagement sind erwünscht. Beherrschung empirischer
Methoden sowie einschlägiger Softwareprogramme zur Datenanalyse (z.B. Stata) und gute Vorkenntnisse im Bereich „Finance“ sind
vorteilhaft. Erwartet werden exzellente Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache. Bei gleicher Eignung werden
Schwerbehinderte bevorzugt eingestellt. Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 12.07.2017 (in deutscher
oder englischer Sprache) per Mail an:
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Bitte stellen Sie Ihre Forschungsinteressen und die inhaltlichen
Anknüpfungspunkte an den Forschungsschwerpunkt „Innovation, Entrepreneurship and Finance“ in Ihrem Anschreiben dar.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 23. Juni 2017 um 09:23 Uhr
 
The Financial Mathematics and Computation Cluster (FMC2) - PhD Scholarships and Post-Doctoral Scholarships
Geschrieben von: Davinia Rodríguez Cardona   

PhD Scholarships and Post-Doctoral Scholarships in the
Financial Mathematics and Computational Research Cluster

 

The Financial Mathematics Computation Cluster (FMC2) has openings for Post-Doctoral and PhD candidates for a program of research in Asset and Risk Management. The cluster is a collaboration between Industry, University College Dublin (UCD), Dublin City University (DCU) and Maynooth University.

 

These positions are relevant for well-qualified students with postgraduate and doctoral degrees in finance, economics, statistics, mathematics and related disciplines.

 

Research will cover topics in:

Asset Pricing and Risk

Risk Management of Financial and Real Assets

 

For further information visit:

http://fmc-cluster.org

 

The Post-Doctoral and PhD scholarships offer an attractive package including an annual salary, a contribution to fees (where relevant) and support for research activities.

 

Expressions of interest should include:

  1. A statement of research interests
  2. A detailed CV
  3. Transcripts of degrees
  4. The name and email contacts of two academic referees

 

Expressions of interest should be sent via email directly to Na Li ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) and/or John Cotter ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. )

 

Closing date: 27th May 2017

Anticipated Start Date: 1 September 2017

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 11. Mai 2017 um 08:49 Uhr
 
Karl-Franzens-Universität Graz: Universitätsassistent/in ohne Doktorat
Geschrieben von: Davinia Rodríguez Cardona   

Mit 4.300 MitarbeiterInnen und rund 32.500 Studierenden bietet die Karl-Franzens-Universität Graz ein anregendes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld. Mit unserer Forschungs- und Lehrkompetenz sind wir eine zentrale Institution am Standort Steiermark.

Das Institut für Finanzwirtschaft sucht eine/n

Universitätsassistent/in ohne Doktorat

(30 Stunden/Woche; befristet auf 4 Jahre; zu besetzen ab 02. Oktober 2017)

 

Ihr Aufgabengebiet

  • Selbständige Forschungs- und Publikationstätigkeiten
  • Mitwirkung an der Planung und Erstellung von Forschungsanträgen sowie Mitarbeit bei Forschungsaufgaben und -projekten des Instituts
  • Kooperationstätigkeiten mit nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen sowie Teilnahme an nationalen und internationalen wissenschaftlichen Konferenzen
  • Selbständige Abhaltung von Lehrveranstaltungen inklusive Prüfungen
  • Mitarbeit bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben
  • (Ko-)Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten

 

Ihr Profil

  • Abschluss eines für die in Betracht kommende Verwendung vorgesehenen Master-Studiums
  • EDV- bzw. Programmierkenntnisse, vorzugsweise in R oder Python
  • Ausgezeichnete Kenntnisse auf dem Gebiet der Finanzwirtschaft
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Fähigkeit zum selbständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten sowie Interesse und Freude am wissenschaftlichen Arbeiten
  • Kommunikations-, Organisations- und Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit und Eigeninitiative

 

Unser Angebot

Einstufung

Gehaltsschema des Universitäten-KV: B1

Mindestgehalt

Das kollektivvertragliche Mindestentgelt gemäß der angegebenen Einstufung beträgt € 2048.30 brutto/Monat. Durch anrechenbare Vordienstzeiten und sonstige Bezugs- und Entlohnungsbestandteile kann sich dieses Mindestentgelt erhöhen.

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit. Es erwarten Sie ein angenehmes Arbeitsklima, flexible Arbeitszeiten sowie zahlreiche Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Nutzen Sie die Chance für den Einstieg in ein herausforderndes Arbeitsumfeld, geprägt von Teamgeist und Freude am Job.

Ende der Bewerbungsfrist: 17. Mai 2017

Kennzahl: MB/87/99 ex 2016/17

Die Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein.

Insbesondere im wissenschaftlichen Bereich freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung, die über eine ausschreibungsadäquate Qualifikation verfügen.

 

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist inkl. Lebenslauf, Foto und relevanter (Dienst-)Zeugnisse unter Angabe der Kennzahl bitte per E-Mail an:

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Karl-Franzens-Universität Graz

Personalressort

Universitätsplatz 3

8010 Graz

Für Informationen steht Ihnen Frau Dr. Margit Sommersguter-Reichmann Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. gerne zur Verfügung.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 27. April 2017 um 12:04 Uhr
 
Karl-Franzens-Universität Graz: Universitätsassistent/in mit Doktorat
Geschrieben von: Davinia Rodríguez Cardona   

Mit 4.300 MitarbeiterInnen und rund 32.500 Studierenden bietet die Karl-Franzens-Universität Graz ein anregendes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld. Mit unserer Forschungs- und Lehrkompetenz sind wir eine zentrale Institution am Standort Steiermark.

Das Institut für Finanzwirtschaft sucht eine/n

Universitätsassistent/in mit Doktorat

(30 Stunden/Woche; befristet auf 6 Jahre; zu besetzen ab 02. Oktober 2017)

 

Ihr Aufgabengebiet

  • Selbständige Forschungs- und Publikationstätigkeiten
  • Mitwirkung an der Planung und Erstellung von Forschungsanträgen sowie Mitarbeit bei Forschungsaufgaben und -projekten des Instituts
  • Kooperationstätigkeiten mit nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen sowie Teilnahme an nationalen und internationalen wissenschaftlichen Konferenzen
  • Selbständige Abhaltung von Lehrveranstaltungen inklusive Prüfungen
  • Mitarbeit bei Organisations- und Verwaltungsaufgaben
  • (Ko-)Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten

 

Ihr Profil

  • Abschluss eines für die in Betracht kommende Verwendung vorgesehenen Doktorats-Studiums
  • Erfahrungen im Lehr- und Forschungsbetrieb
  • Ausgezeichnete Kenntnisse auf dem Gebiet der Finanzwirtschaft, insbesondere im Bereich der empirischen Finanzmarktforschung
  • Ausgezeichnete Kenntnisse im Umgang mit Finanzdatenbanken (Thomson Reuters Datastream/Eikon)
  • Ausgezeichnete EDV- bzw. Programmierkenntnisse, vorzugsweise in R oder MATLAB
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Fähigkeit zum selbständigen und eigenverantwortlichen Arbeiten sowie Interesse und Freude am wissenschaftlichen Arbeiten
  • Kommunikations-, Organisations- und Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Eigeninitiative

 

Unser Angebot

Einstufung

Gehaltsschema des Universitäten-KV: B1

Mindestgehalt

Das kollektivvertragliche Mindestentgelt gemäß der angegebenen Einstufung beträgt € 2720.00 brutto/Monat. Durch anrechenbare Vordienstzeiten und sonstige Bezugs- und Entlohnungsbestandteile kann sich dieses Mindestentgelt erhöhen.

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit. Es erwarten Sie ein angenehmes Arbeitsklima, flexible Arbeitszeiten sowie zahlreiche Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Nutzen Sie die Chance für den Einstieg in ein herausforderndes Arbeitsumfeld, geprägt von Teamgeist und Freude am Job.

Ende der Bewerbungsfrist: 17. Mai 2017

Kennzahl: MB/88/99 ex 2016/17

Die Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein.

Insbesondere im wissenschaftlichen Bereich freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung, die über eine ausschreibungsadäquate Qualifikation verfügen.

 

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist inkl. Lebenslauf, Foto und relevanter (Dienst-)Zeugnisse unter Angabe der Kennzahl bitte per E-Mail an:

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Karl-Franzens-Universität Graz

Personalressort Universitätsplatz 3

8010 Graz

Für Informationen steht Ihnen Frau Dr. Margit Sommersguter-Reichmann Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. gerne zur Verfügung.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 27. April 2017 um 12:05 Uhr
 
Karlsruher Instituts für Technologie: Akademischen Mitarbeiter (m/w)
Geschrieben von: Davinia Rodríguez Cardona   

Am Lehrstuhl für Financial Engineering und Derivate des Karlsruher Instituts für Technologie suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt für aktuelle Projekte im Bereich

Energiemärkte sowie der Digitalisierung der Finanzmärkte

einen

Akademischen Mitarbeiter (m/w)

 

Ihr Tätigkeitsbereich umfasst die üblichen Aufgaben eines akademischen Mitarbeiters (m/w) in Forschung und Lehre. Die Möglichkeit zur Promotion wird aktiv gefördert.

Projekt im Bereich Energiemärkte:

Durch die Energiewende sehen sich eine Vielzahl an Marktakteuren völlig neuartigen Risiken und Herausforderungen ausgesetzt. So fordert das starke Wachstum wetterabhängiger und emissionsarmer Energieerzeugung neue Herangehensweisen zur Steuerung damit verbun-dener finanzieller Risiken und stellt existierende Geschäftsmodelle auf den Prüfstand. Gleichermaßen spielen regulatorische Risiken hinsichtlich Veränderungen in Subventionie-rungs-Modellen zur Förderung nachhaltiger Energieerzeugung eine zunehmend wichtige Rol-le und müssen quantifiziert und besser verstanden werden.

Projekt im Bereich Digitalisierung der Finanzmärkte:

Die fortschreitende Digitalisierung bringt massive Verwerfungen im Finanzdienstleistungsbe-reich mit sich und ist dabei, die Märkte dauerhaft zu verändern. Insbesondere der Block-chain-Technologie wird hierbei das Potential zugesprochen, Geldwesen, Handel und Abwick-lung zu revolutionieren. Die Möglichkeiten und Grenzen dieser Entwicklungen stellen ein ak-tuelles Forschungsgebiet dar, das sich im Spannungsfeld zwischen informationstechnischer Umsetzbarkeit, regulatorischen Vorgaben und ökonomischen Wirkmechanismen bewegt.

Haben Sie Interesse an diesen oder ähnlichen Themengebieten und Ihr Studium des Wirt-schaftsingenieurwesens, der Wirtschaftsmathematik, der Betriebs- oder Volkswirtschaftsleh-re oder der Wirtschaftsinformatik mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen – oder stehen Sie vielleicht kurz davor?

Wenn Sie sich vorstellen können, unser dynamisches und kompetentes Team zu ergänzen, freuen wir uns über Ihre Bewerbung.

Das KIT legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Wir freuen uns daher insbesondere über die Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte an:

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Frau Prof. Dr. Marliese Uhrig-Homburg

Institut für Finanzwirtschaft, Banken und Versicherungen

Financial Engineering und Derivate

Postfach 6980

76049 Karlsruhe

oder auch elektronisch an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Dr. Philipp Schuster,

Tel. 0721/608-48184, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

KIT – Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales Forschungszentrum in der Helmholtz-Gemeinschaft.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 27. April 2017 um 12:06 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 63

Wer ist online

Wir haben 29 Gäste online