Start
Universität Rostock: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
Geschrieben von: Philina Röder   

Stellenausschreibung W 68-16

An der Universität Rostock ist vorbehaltlich haushaltsrechtlicher Regelungen an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät, Institut für Betriebswirtschaftslehre, Lehrstuhl für ABWL: Bank- und Finanzwirtschaft, zum 01.01.2017 befristet bis zum 31.12.2019 mit der Möglichkeit der Verlängerung die folgende Stelle zu besetzen:


Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (EG 13 TV-L, Teilzeitbeschäftigung 20 h/Wo, befristet, Qualifizierungsstelle)

 

Aufgabengebiet:

Der Aufgabenschwerpunkt umfasst die Mitarbeit in Forschung und Lehre. Dazu gehören die Vorbereitung von Vorlesungen, Erarbeitung von Lehrmaterial, Vorbereitung und Durchführung von Übungen und Seminaren, Studentenberatung, Mitwirkung an Forschungsprojekten in Form von theoretischen und empirischen Untersuchungen am Lehrstuhl und das Erstellen von wissenschaftlichen Publikationen. Die akademische Selbstverwaltung sowie die Mitwirkung bei wissenschaftlichen Veranstaltungen sind ebenfalls Bestandteil der Aufgaben.

 

Einstellungsvoraussetzungen:

Wir suchen Absolventinnen/Absolventen eines wirtschaftswissenschaftlichen Hochschulstudiengangs (BWL, VWL, Wirtschaftsmathematik, Wirtschaftsingenieurwesen u.ä.) bzw. eines Studiengangs mit einem hinreichenden Anteil von wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten, die über Interesse an der Bankbetriebslehre und/oder der betrieblichen Finanzwirtschaft verfügen. Sie sollten ein Universitätsstudium (Master, Diplom oder vergleichbarer Abschluss) mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen haben bzw. werden es in den kommenden Monaten mit entsprechender Note abschließen. Angesprochen sind auch Absolventinnen/Absolventen mit besonderen Kenntnissen der externen Rechnungslegung und Interesse an Verbindungen zur Bank- und Finanzwirtschaft. Des Weiteren sollten Sie viel Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft, Flexibilität und ein hohes Maß an Teamfähigkeit mitbringen. Erwartet wird die Bereitschaft, ernsthaft und engagiert an einem Vorhaben der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung mit dem Ziel der Promotion zu arbeiten.

 

Wir bieten:

- eine vielfältige, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einer traditionsbewussten, aber dennoch innovativen, modernen und familienfreundlichen Universität in einer lebendigen Stadt am Meer

- Arbeitsverhältnis nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)

- Möglichkeit zur Promotion

- Teilzeitbeschäftigung

- Möglichkeit der Erhöhung der wöchentlichen Arbeitszeit auf 30 h/Wo ab dem 01.10.2017

- Vergütung Entgeltgruppe 13 TV-L/13 Ü bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen

 

Weitere Hinweise

Die Befristung des Arbeitsverhältnisses richtet sich nach § 2 (1) WissZeitVG.

Die Universität Rostock bekennt sich zu ihren universitären Führungsleitlinien.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter oder gleichgestellter Menschen sind uns daher willkommen. Die Universität Rostock strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen anderer Nationalitäten oder mit Migrationshintergrund begrüßen wir.

Auf Wunsch der Bewerberin/des Bewerbers kann der Personalrat hinzugezogen werden. Bitte legen Sie dazu Ihren Bewerbungsunterlagen einen formlosen Antrag bei.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen, die Sie bitte bis spätestens 17.10.2016. unter Angabe der o. g. Ausschreibungsnummer (mit Angabe der E-Mail-Adresse und Telefonnummer) an uns senden. Im Fall der schriftlichen Bewerbung bitten wir Sie, uns lediglich Kopien sowie einen ausreichend frankierten Rückumschlag einzureichen, andernfalls werden Ihre Unterlagen nicht zurückgesandt. Bewerbungen per E-Mail bitte nur im PDF-Format als eine Datei an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. senden.

Bewerbungs- und Fahrkosten können vom Land Mecklenburg-Vorpommern leider nicht übernommen werden.

 

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen zur Verfügung:

Bereiche Frau Prof. Dr. Susanne Homölle; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Personalservice Frau Regina Fabian, Tel. 0381/498-1282

 

Bewerbungsende: 17.10.2016

 

Postanschrift:

Universität Rostock

Dezernat Personal- und Personalentwicklung

D 18051 Rostock

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 22. August 2016 um 13:20 Uhr
 
Call for Papers: 20th SGF CONFERENCE
Geschrieben von: Philina Röder   

SWISS SOCIETY FOR FINANCIAL MARKET RESEARCH (SGF)

Publishers of Financial Markets and Portfolio Management

 

20th SGF CONFERENCE

March 31, 2017, SIX ConventionPoint, Zurich

 

CALL FOR PAPERS

SUBMISSION DEADLINE: OCTOBER 31, 2016, 24.00 CET

 

SUBMISSION OF PAPERS

We would like to invite both academics and practitioners to submit papers on all topic areas of financial market research until October 31, 2016, 24.00 CET.

Papers must be in English. For online paper submission please visit our website www.fmpm.ch/conference. When submitting a paper to the conference, you may also choose to directly submit to the journal “Financial Markets and Portfolio Management (FMPM)”.

 

REGISTRATION FOR PARTICIPATION

There is no deadline for registration. The conference fee is 200 CHF. PhD students can be granted a reduced fee of 120 CHF (proof of enrollment required). In case you have not registered for conference participation by March 30, 2017, the walk-in rate amounts to 250 CHF. Furthermore, there will be a pre-conference dinner in Zurich on March 30, 2017. The fee for this dinner amounts to 120 CHF. For registration, please refer to our website www.fmpm.ch/conference.

 

FOR FURTHER QUESTIONS PLEASE CONTACT

Dr. Michael Herold

c/o University of Bamberg • Chair of Banking and Financial Control

Kärntenstr. 7 • 96052 Bamberg • Germany

Phone: +49 - (0)951 - 863 2093 • Fax: +49 - (0)951 - 863 2092

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. www.fmpm.ch

 

Academic Conference Board:

Matthias Muck (Chairman) • Nicole Branger • Martin Brown • Andre Guettler

Karl Keiber • Olaf Korn • Holger Kraft • Antje Mahayni • Stefan Ruenzi • Markus Schmid

Honorary Board Member: Markus Rudolf

 
Universität Frankfurt am Main: Postdoctoral Researcher
Geschrieben von: Philina Röder   

The Research Center SAFE “Sustainable Architecture for Finance in Europe” at Goethe University Frankfurt’s House of Finance is seeking to fill the position of a

Postdoctoral Researcher (100%, TV-H 13)

 

SAFE is a cooperation of the Center for Financial Studies and Goethe University funded by the Hessian excellence initiative LOEWE. It promotes research and independent policy advice on all aspects of modern financial markets. A wide range of experts from different fields, including finance, macroeconomics, microeconomics of organizations, financial mathematics, marketing and law collaborate and bundle their strengths in SAFE.

 

We are looking for

a postdoctoral researcher with a PhD in Finance or Economics for a position in the SAFE team project “The impact of quantitative easing and the zero lower interest rate bound on asset prices” The person would be involved in theoretical and empirical research in the field of the asset pricing and macro-finance focusing on the impact of the low interest rate environment on asset prices, productivity, and economic growth. Starting date would ideally be in the fall of 2016, but no later than 1 January 2017.

 

Your Profile

  • You hold a PhD in Finance, Economics, Econometrics or a related field
  • You have experience with theoretical and empirical research in the area of equilibrium asset pricing, production models, long-run risk etc.
  • Your English is fluent
  • You have advanced skills in software packages such as Matlab, Stata, R as well as in programming languages such as Python, Java, or C++
  • You have a pronounced ability to work independently, but you can also contribute substantially to the design of the research agenda in the area of the team project

 

We offer

the infrastructure of a modern research center with excellent contacts to the scientific and financial community. You will be working in a very attractive working environment in the House of Finance at Goethe University and an enthusiastic team of colleagues. Compensation will be a full time position in accordance with the standards of the public services wage agreement of the State of Hesse (TV-H E 13). The employment contract has an initial duration until 31 December 2018 due to third party funding.

 

Your application: Please submit your application, together with the usual credentials (CV, letter of motivation, transcripts etc.), electronically to Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. by adding APPLICATION PostDoc Project 21630 in the subject line of your email.

The deadline for the submission is 15 September 2016.

Should you have any questions please contact Professor Christian Schlag via email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 
Universität Osnabrück: wisschenschaftliche/r Mitarbeiter/in
Geschrieben von: Philina Röder   

Im Fachgebiet Banken und Finanzierung des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften

der Universität Osnabrück ist zum 01.11.2016 die Stelle einer/eines

 

wissenschaftlichen Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiters

(Entgeltgruppe 13 TV-L, 66,67 %)

 

für die Dauer von drei Jahren zu besetzen.

 

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit in der Forschung und Lehre in Höhe von 3 Semesterwochenstunden des Fachgebietes Banken und Finanzierung sowie in der Fachgebietsorganisation. Die Forschungsschwerpunkte des Fachgebietes liegen im quantitativen Risikomanagement sowie in der Regulierung von Banken
  • Eigenständige wissenschaftliche Forschungsarbeit mit dem Ziel der Promotion

 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Master/Diplom in Betriebs- oder Volkswirtschaftslehre, (Wirtschafts-) Mathematik, Wirtschaftsinformatik oder vergleichbarer Studienrichtung, das mit Prädikatsexamen abgeschlossen wurde
  • Sehr gute aktuelle Kenntnisse im Bereich Banken/Finanzierung
  • Umfangreiche Erfahrung mit empirischen Arbeiten oder Experimenten zu Themen aus dem Bereich Banken/Finanzierung (z. B. im Rahmen der Abschlussarbeit)
  • Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit statistischer Software, sehr gute Englischkenntnisse sowie für die Mitarbeit in der Lehre und der Fachgebietsorganisation hinreichende Deutschkenntnisse
  • Ausgeprägtes Interesse an und Befähigung zu quantitativer Forschung im Bereich Banken/Finanzierung
  • Teamfähigkeit, eine hohe Leistungsbereitschaft sowie die Fähigkeit zum eigenverantwortlichen Arbeiten

 

Wir bieten Ihnen:

  • ein angenehmes Arbeitsklima in einem jungen, zielorientiert arbeitenden Team
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • Möglichkeiten zur wissenschaftlichen Vernetzung und Weiterbildung (z. B. durch Teilnahme an Doktorandenworkshops oder Fachkonferenzen)

 

Als zertifizierte familiengerechte Hochschule setzt sich die Universität Osnabrück für die Vereinbarkeit von Beruf/Studium und Familie ein.

Die Universität Osnabrück will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des Anteils des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte in elektronischer Form bis

zum 14.08.2016 an Herrn Prof. Dr. Peter Grundke ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ), der

auch weitere Informationen zu dieser Stellenausschreibung erteilt.

 
Universität Eichstätt-Ingolstadt: wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlicher Mitarbeiter
Geschrieben von: Philina Röder   

Am Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Finanzierung und Banken an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Ingolstadt

der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

ist ab 01.12.2016 oder später eine 0,5-Stelle als

 

wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlicher Mitarbeiter

 

am Standort Ingolstadt befristet auf zunächst 3 Jahre mit Option auf Verlängerung auf 5 Jahre zu besetzen. Die Bezahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

Das Aufgabengebiet umfasst die Mitarbeit in Forschung und Lehre, insbesondere im Bereich Risikomanagement, Bankenregulierung und Empirical Finance. Eine eigenständige wissenschaftliche Forschungsarbeit mit dem Ziel der Promotion wird erwartet. Wir bieten Ihnen eine angenehme Arbeitsatmosphäre mit interessanten und abwechslungsreichen Tätigkeiten. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Vernetzung und Weiterbildung über Doktorandenworkshops und (internationale) Fachkonferenzen.

Die Bewerberinnen und Bewerber sollten einen überdurchschnittlichen Hochschulabschluss im Bereich Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsmathe- matik oder einem verwandten Fach besitzen. Neben starkem Interesse an finanzwissenschaftlichen Themen und einer hohen Eigenmotivation bringen Sie Teamfähigkeit sowie eine leistungsbereite und integre Persönlichkeit mit.

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt ist eine vom Freistaat Bayern gewährleistete und anerkannte nichtstaatliche Hochschule in kirchlicher Trägerschaft. Sie strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an, weshalb sie entsprechend qualifizierte Interessentinnen nachdrücklich zur Bewerbung auffordert. Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Gemäß Art. 13 Abs. 4 Stiftungsverfassung berücksichtigt die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt bei der Einstellung von Dienstnehmern den kirchlichen Charakter der Universität und ist an auch in dieser Hinsicht auskunftsstarken Bewerbungen sehr interessiert.

Für Rückfragen steht Ihnen Prof. Dr. Thomas Mählmann zur Verfügung ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ). Nähere Informationen zum Lehrstuhl finden Sie unter  www.wfi.edu/lfb.

Die Bewerbung (in digitaler Form) mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien, Ihrem frühestmöglichen Einstiegstermin sowie Abstract der Masterarbeit wird bis zum 30.09.2016 erbeten an:

 

Univ.-Prof. Dr. Thomas Mählmann

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Lehrstuhl für ABWL, Finanzierung und Banken

Auf der Schanz 49

D-85049 Ingolstadt

Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Ingolstadt

Prof. Dr. Thomas Mählmann Auf der Schanz 49 Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Lehrstuhl für Allgemeine D – 85049 Ingolstadt

Betriebswirtschaftslehre, Phone: +49 – 841 / 937-21881 Sekr. Finanzierung und Banken www.wfi.edu/lfb

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 59

Wer ist online

Wir haben 22 Gäste online