Start
Technische Universität München: Conference on Innovations in Insurance, Risk- and Asset Management
Geschrieben von: Prof. Dr. Frank Schuhmacher   

Innovations in Insurance, Risk- and Asset Management

April 5-7, 2017

Technische Universität München, Germany

It is our pleasure to announce the conference "Innovations in Insurance, Risk- and Asset Management", which will take place at the Technische Universität München April 5-7, 2017 as the third international conference of the Chair of Financial Mathematics and the KPMG Center of Excellence in Risk Management. Our conference provides time and venue, as well as distinguished presenters, for innovations nourished from the needs of the financial industry and new developments in the interdisciplinary scientific field of mathematical finance, actuarial science, and quantitative risk management.

We are especially proud of having among the confirmed speakers:

Key Note Speakers - Academics

  • Hansjoerg Albrecher (HEC Lausanne)
  • Daniel Bauer (Georgia State University)
  • Damiano Brigo (Imperial College London)
  • Damir Filipović (Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne)
  • Ralf Korn (TU Kaiserslautern)
  • Steven Kou (National University of Singapore)
  • Stéphane Loisel (Ecole ISFA - Université Lyon)
  • Alfred Müller (Universität Siegen)
  • Johanna G. Nešlehová (McGill University, Montréal)
  • Bruno Remillard (HEC Montréal)
  • David Saunders (University of Waterloo)
  • Josef Teichmann (ETH Zürich)

Invited Speakers - Academics

  • Carlo Acerbi (Corvinus University of Budapest)
  • Carole Bernard (Grenoble Ecole de Management)
  • Philippe Bertrand (Aix-Marseille Université)
  • Claudia Czado (TU München)
  • Zorana Grbac (Université Paris Diderot)
  • Peter Hieber (Universität Ulm)
  • Martin Keller-Ressel (TU Dresden)
  • Jan-Frederik Mai (TU München)
  • Luis Seco (University of Toronto)
  • Stefan Weber (Leibniz Universität Hannover)
  • Ralf Werner (Universität Augsburg)

Invited Professional Experts

  • Christian Bluhm (CRO UBS)
  • Iain Clark (Efficient Frontier Consulting Ltd)
  • Bernhard Kaufmann (CRO Munich Re)
  • Frank Schiller (Head Actuarial & Pricing, Munich Re)
  • Gerhard Stahl (CRO Talanx)

We are looking forward to an extraordinary scientific event to which we hope you will contribute with your presentation / attendance. To facilitate the organization of the event, your registration by December 15, 2016 is highly appreciated. If you are interested in providing a contributed talk, please provide us an abstract/paper of your presentation by sending it to Aleksey Min ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) before December 15, 2016.

Website: https://www.mathfinance.ma.tum.de/index.php?id=683

Abstract:

Insurance companies and banks alike have to handle difficult market circumstances, face massive regulatory requirements (Solvency II and Basel 4), and have to compete and collaborate with FinTech start-ups in times of a new digital revolution. Today’s insurance markets are very competitive, another consequence of the ongoing digitalization, the result being eroding profits and an industry wide aggregation process. Low interest rates – already prevailing for a remarkable period – challenge traditional asset management habits and changes customers’ needs with respect to long-term savings. This aggregated pressure compels the need for innovative ideas and thorough investigations.

Our conference provides time and venue, as well as distinguished presenters, for innovations nourished from the needs of the financial industry and new developments in the interdisciplinary scientific field of mathematical finance, actuarial science, and quantitative risk management. In particular we are dedicated to bring together practitioners from insurance, banking, risk- and asset management with academics conducting research in this field. Thematically, we focus on the mathematics of extreme risks, systemic risk, model uncertainty, big data / data science, interest rate and hybrid models, alternative investments, dynamic investment strategies, quantitative risk management, asset liability management, liability driven investments, and behavioral finance.

Best regards from the scientific committee,

Kathrin Glau (TU München)

Daniël Linders (KU Leuven)

Aleksey Min (TU München)

Matthias Scherer (TU München)

Lorenz Schneider (EM Lyon)

Rudi Zagst (TU München)

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 23. November 2016 um 09:49 Uhr
 
Philipps-Universität Marburg: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
Geschrieben von: Prof. Dr. Frank Schuhmacher   

Am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Juniorprofessur Accounting & Finance, Prof. Dr. Oscar Stolper, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer von drei Jahren, soweit keine Qualifizierungsvorzeiten anzurechnen sind, die Teilzeitstelle (50 % der regelmäßigen Arbeitszeit) einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Mitarbeiters

(Qualifizierungsstelle Promotion)

 

zu besetzen. Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages des Landes Hessen.

Es handelt sich um eine befristet zu besetzende Qualifikationsstelle, deren Befristungsdauer der angestrebten Qualifizierung angemessen ist. Im Rahmen der übertragenen Aufgaben wird die Möglichkeit zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit geboten, die der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung dient. Die Befristung richtet sich nach § 2 Abs. 1 Satz 1 WissZeitVG. Die Präsentation Ihrer eigenen Forschungsarbeiten auf Konferenzen im In- und Ausland sowie deren Publikation in renommierten Fachzeitschriften wird aktiv unterstützt.

Zu den Aufgaben gehören wissenschaftliche Dienstleistungen in Forschung und Lehre sowie die Übernahme von Lehraufgaben im o. g. Fachgebiet.

Vorausgesetzt wird ein mindestens mit der Note „gut“ abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder vergleichbar) im Fach Betriebswirtschaftslehre oder Volkswirtschaftslehre. Erwünscht ist darüber hinaus eine Studienschwerpunktsetzung in den Bereichen Bank-/Finanzwirtschaft sowie Statistik/Ökonometrie. Erwartet wird ein ausgeprägtes Interesse an Fragestellungen auf den Gebieten der empirischen Kapitalmarktforschung sowie des Anlageverhaltens privater Haushalte. Erforderlich sind sehr gute Englischkenntnisse, ein hohes Maß an Eigeninitiative und analytischem Denkvermögen sowie Kreativität und Teamfähigkeit.

Für Fragen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Oscar Stolper unter 06421/28 21 702 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. gerne zur Verfügung.

Wir fördern Frauen und fordern sie deshalb ausdrücklich zur Bewerbung auf. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, werden Frauen bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind willkommen – die Philipps-Universität bekennt sich zum Ziel der familienfreundlichen Hochschule. Eine Reduzierung der Arbeitszeit ist grundsätzlich möglich. Bewerberinnen/Bewerber mit Behinderung im Sinne des SGB IX (§ 2, Abs. 2, 3) werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Wir bitten darum, Bewerbungsunterlagen nur in Kopie vorzulegen, da diese nach Abschluss des Verfahrens nicht zurückgesandt werden. Bewerbungs- und Vorstellungskosten werden nicht erstattet.

Bewerbungsunterlagen sind bis zum 15.01.2017 unter Angabe der Kennziffer fb02-0016-wmz-2016 an die Dekanin des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Philipps-Universität Marburg, Universitätsstraße 25, 35032 Marburg zu senden.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 17. November 2016 um 08:19 Uhr
 
Universität Mannheim: Postdoc-Position
Geschrieben von: Prof. Dr. Frank Schuhmacher   

The chair for corporate finance at the University of Mannheim Business School seeks applications for a

Postdoctoral position in corporate finance

The position will be offered for a period of three years and is not tenure-track. The main teaching obligation is the instruction of exercise sessions at the bachelor level (8 hours of 45 minutes each per week during both semesters).

JOB QUALIFICATIONS: Interested candidates should have a Ph.D. in finance or a related discipline, a demonstrated ability to conduct high-level research and teaching experience.

ABOUT THE SCHOOL AND THE FINANCE AREA: The University of Mannheim Business School is Germany’s premier business school, which consistently achieves top positions in national as well as international rankings for its research and teaching, see http://www.bwl.uni-mannheim.de/en/ and http://www.mannheim-business-school.com/mbs-key-facts/rankings.html for more information. The finance area is one of the largest and most research-active in Germany and offers an excellent research environment, see http://finance.bwl.uni-mannheim.de/ for more information.

APPLICATION PROCEDURE: Please send all applications and supporting documentation including two reference letters to Prof. Ernst Maug Ph.D., at Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Please submit documents in pdf-format if possible, until November 14th 2016. The University of Mannheim is an equal opportunity, affirmative action employer and encourages applications from women, minorities, and candidates with disabilities.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 24. Oktober 2016 um 09:50 Uhr
 
Leibniz Universität Hannover: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
Geschrieben von: Prof. Dr. Frank Schuhmacher   

An der Professur für Finanzmärkte (Institutsdirektor Prof. Dr. Marcel Prokopczuk) des Instituts für Finanzmarkttheorie der Leibniz Universität Hannover ist eine Stelle als

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
(EntgGr. 13 TV-L)

mit 75% der regulären Arbeitszeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt (oder nach Vereinbarung) zu besetzen. Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet. Eine Verlängerung ist möglich.

Die Mitarbeiter des Instituts beschäftigen sich mit empirischen und theoretischen Fragestellungen der Finanzmarktforschung. Schwerpunkte sind: Commodity Markets, Derivatives, Empirical Asset Pricing, Risk Management und Fixed-Income Markets. Es bestehen vielfältige Kontakte und Kooperationen mit internationalen Partnern.

Aufgaben

Das Aufgabenspektrum umfasst die Durchführung von Forschungsprojekten, die Betreuung und Durchführung von Lehrveranstaltungen, sowie eine Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung. Das Erstellen einer kumulativen Dissertationsschrift ist zentraler Bestandteil Ihrer Aufgaben. Die Teilnahme an internationalen Konferenzen wird unterstützt.

Einstellungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Einstellung ist ein sehr guter Abschluss (Diplom bzw. Master) in einem wirtschaftswissenschaftlichen oder verwandten Studiengang (z.B. Wirtschaftsmathematik, Wirtschaftsingenieurwesen, etc.). Gute Kenntnisse auf dem Gebiet der Finanzwirtschaft, insbesondere Kapitalmärkte, sowie quantitativer Methoden und der englischen Sprache werden vorausgesetzt.

Die Leibniz Universität Hannover will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Für Auskünfte steht Ihnen Herr Dr. Fabian Hollstein (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) gerne zur Verfügung. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen in elektronischer Form (pdf) per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 27. September 2016 um 09:01 Uhr
 
KIT: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
Geschrieben von: Prof. Dr. Frank Schuhmacher   

Am Institut für Finanzwirtschaft, Banken und Versicherungen (FBV) des Karlsruher Instituts für Technologie sind in der Abteilung Finanzwirtschaft und Banken von Prof. Dr. Martin Ruckes zum nächstmöglichen Zeitpunkt, frühestens ab 1. Dezember 2016,

zwei Stellen als wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in

nach TVL E-13 mit einem Umfang von 75 % zu vergeben. Das Aufgabengebiet umfasst die Mitarbeit in Forschung und Lehre auf dem vom Lehrstuhl schwerpunktmäßig vertretenen Gebiet der Unternehmensfinanzierung sowie die eigenverantwortliche Konzeption von Lehrveranstaltungen, wie u.a. einem E-Learning-Modul zum Thema Risikomanagement. Gelegenheit zu eigenständiger Forschung (Promotion) wird gegeben.

Wir bieten einen attraktiven Arbeitsplatz an einer international renommierten Forschungsuniversität sowie die Integration in ein motiviertes Team mit internationalen Forschungskooperationen mit Schwerpunkt USA. Als Doktorand/in erhalten Sie umfangreiche Unterstützung und eine enge Betreuung durch Prof. Ruckes und das Team des FBV. Zudem wird die Teilnahme an vielfältigen Weiterbildungsangeboten aktiv gefördert.

Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit einschlägigem Bezug zum Themenfeld Unternehmensfinanzierung. Idealerweise zeichnen sich Bewerber/innen aus durch hohes Engagement, Bereitschaft zum eigenständigen Arbeiten sowie sehr gute analytische Fähigkeiten und Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Eine fundierte Ausbildung in wissenschaftlichen (theoretischen oder empirischen) Methoden ist von Vorteil. Teamfähigkeit sowie ein ausgeprägtes Interesse an den Forschungsgebieten des Lehrstuhls werden als selbstverständlich vorausgesetzt.

Die Bewerberauswahl beginnt am 31. Oktober 2016; auch später eingehende Bewerbungen werden berücksichtigt, solange die Stellen noch nicht besetzt sind. Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen inkl. Lebenslauf und relevanter Zeugnisse an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat (0721 – 608 43427).

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 26. September 2016 um 09:07 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 61

Wer ist online

Wir haben 20 Gäste online