Stellenausschreibung W 80/2019


An der Universität Rostock ist vorbehaltlich haushaltsrechtlicher Regelungen an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät, Institut für Betriebswirtschaftslehre, Lehrstuhl für ABWL: Bank- und Finanzwirtschaft zum 01.01.2020 befristet bis zum 31.12.2022 die folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)
(EG 13 TV-L, 30 bzw. 20 h/Wo., Teilzeitbeschäftigung, befristet, Qualifizierungsstelle)


Aufgabengebiet:
Der Aufgabenschwerpunkt umfasst die Mitarbeit in Forschung und Lehre. Dazu gehören das Vorbereiten von Vorlesungen, Erarbeiten von Lehrmaterial, Vorbereiten und Durchführen von Übungen und Seminaren sowie die Studierendenberatung, wobei das forschungsbasierte Vermitteln von Fachwissen und Fertigkeiten an Studierende im Mittelpunkt steht und die Studierenden durch den wissenschaftlichen Zuschnitt der Lehre vor allem angeleitet werden sollen, eigenständig wissenschaftlich zu arbeiten. Das Mitwirken an Forschungsprojekten in Form von theoretischen und empirischen Untersuchungen am Lehrstuhl und das Erstellen von wissenschaftlichen Publikationen bilden einen weiteren Tätigkeitsschwerpunkt. Die akademische Selbstverwaltung sowie die Mitwirkung bei wissenschaftlichen Veranstaltungen sind ebenfalls Bestandteil der Aufgaben.

Einstellungsvoraussetzungen:
Wir suchen Absolventinnen/Absolventen eines wirtschaftswissenschaftlichen Hochschulstudiengangs (BWL, VWL, Wirtschaftsmathematik, Wirtschaftsingenieurwesen u.ä.) bzw. eines Studiengangs mit einem hinreichenden Anteil von wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten, die über Interesse an der Bankbetriebslehre und/oder der betrieblichen
Finanzwirtschaft verfügen. Sie sollten das wissenschaftliche Hochschulstudium (Master, Diplom oder vergleichbarer Abschluss) mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen haben bzw. werden es in den kommenden Monaten mit entsprechender Note abschließen. Angesprochen sind auch Absolventinnen/ Absolventen mit besonderen Kenntnissen der externen Rechnungslegung und Interesse an Verbindungen zur Bank- und Finanzwirtschaft oder Absolventinnen/Absolventen mit Interesse an verhaltenswissenschaftlichen Untersuchungen zur Kunde-Bank-Beziehung. Des Weiteren sollten Sie viel Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft, Flexibilität und ein hohes Maß an Teamfähigkeit mitbringen. Erwartet wird die Bereitschaft, ernsthaft und engagiert an einem Vorhaben der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung mit dem Ziel der Promotion zu arbeiten.

Wir bieten:
- eine vielfältige, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einer traditionsbewussten, aber dennoch innovativen, modernen und familienfreundlichen Universität in einer lebendigen Stadt am Meer 
- Arbeitsverhältnis nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
- die Möglichkeit zur Promotion
- Teilzeitbeschäftigung (30 h/Wo. vom 01.01.2020 bis 31.12.2020 und 01.09.2021 bis 31.12.2022, 20 h/Wo. vom 01.01.2021 bis 31.08.2021)
- Vergütung Entgeltgruppe 13 TV-L/13 Ü bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzunge

Weitere Hinweise
Die Befristung des Arbeitsverhältnisses richtet sich nach § 2 (1) WissZeitVG.

Die Universität Rostock bekennt sich zu ihren universitären Führungsleitlinien.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter oder gleichgestellter Menschen sind uns willkommen. Die Universität Rostock strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen anderer Nationalitäten oder mit Migrationshintergrund begrüßen wir.

Auf Wunsch kann der Personalrat hinzugezogen werden. Bitte legen Sie dazu Ihren Bewerbungsunterlagen einen 
formlosen Antrag bei.

Wir freuen uns auf Ihre E-Mail-Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen, die Sie bitte bis spätestens
15. November 2019 mit dem Betreff „Ausschreibung W 80/2019“ an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden. Es werden ausschließlich Bewerbungen berücksichtigt, die rechtzeitig und unter der vorgenannten Emailadresse sowie im PDF-Format/eine Datei eingehen. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Daher werden die im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erhobenen Daten entsprechend der einschlägigen Datenschutzvorschriften erhoben, verarbeitet und genutzt. Wir weisen Sie aber darauf hin, dass die Übersendung
Ihrer Email an uns unverschlüsselt erfolgt.

Bewerbungs- und Fahrkosten können vom Land Mecklenburg-Vorpommern leider nicht übernommen werden.


Die Vorstellungsgespräche sind für den 26. und 27. November 2019 vorgesehen.


Für weitere Auskünfte stehen Ihnen zur Verfügung:

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Frau Prof. Dr. Susanne Homölle; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Personalservice Frau Kathrin Goeda, Tel. 0381/498-1330

PhD Program in Finance & Research Assistant Positions, School of Finance, University of St. Gallen

The Ph.D. programme in Finance (PiF) is a structured program tailored towards a high-quality and internationally orientated education in financial research. It prepares students to pursue an academic career or to take up an applied research position in a central bank, an international policy institution or in the financial sector.

The University of St. Gallen is one of the most renowned universities in the fields of finance, economics, and business in Europe (it ranks, for example, 4th among European Business Schools according to the Financial Times). The program is offered by the School of Finance, one of the largest finance departments in Europe.

Multiple positions are currently available for students to start the PiF programme in September 2020. Admitted candidates will also be hired as research and teaching assistants at their supervisor's chair for the full duration of their PhD studies. In some cases, applicants can start as assistants already before September.

For details on potential supervisors and their area of research please check our webpage. After your application, we will try to match you with a supervisor for your PhD studies. Only matched candidates will be admitted to the PhD program.

The salary for research assistants may vary depending on the contract offered by the supervisors. For example, someone who finishes her master's degree right before starting the PhD and obtains a 50% research assistant position earns about 41500 CHF per year. If this person has a 70% research assistant position two years later, she receives about 60500 CHF. In addition, the PiF program offers generous funding for conference attendance.

Review Dates and Applications:

Two reviews of the applications will take place for a start in 2020:

  1. November 15, 2019. Candidates who wish to maximize their chances of success should apply before this deadline. Only a few candidates will be matched right after this deadline and applications of candidates who are not matched immediately will be considered again at the next review date. Only apply before November 15 if you can commit to accepting a PhD position within this calendar year!
  2. January 31, 2020. We aim at matching all available supervisors to PhD candidates as soon as possible after this date.

For details about the application process, please visit

https://www.unisg.ch/en/forschung/doktorat/finance/admission

 

«A place where knowledge is created» – As one of Europe's leading universities of economics and business administration, the University of St.Gallen (HSG), Switzerland, is committed to the education of over 8500 students and is one of the largest employers in the region, providing around 3100 employees with an attractive and innovative environment for research.

Professor Dr. Markus Schmid who holds a chair in "Corporate Finance" at the University of St.Gallen seeks to appoint a

Research and Teaching Assistant in Finance

Applicants should hold a university master's degree in finance, economics, econometrics or related fields, not older than three years, with excellent grades. Successful candidates are expected to enroll in the Ph.D. program in finance at the University of St.Gallen. Advanced German and English language skills are required. Successful candidates should be committed to top-quality research and have the desire to pursue an academic career. They should have potential for scholarly research, publications in leading academic journals and teaching excellence.

The candidates should demonstrate a strong interest in one of the core areas of the chair: empirical corporate finance, household finance, and asset pricing. Applicants should submit (1) a motivation letter including an outline of research interests, (2) a detailed curriculum vitae that includes information on education, qualifications and teaching as well as research experience (if any), (3) copies of university certificates and transcripts of grades, (4) test results from a study qualification test (GRE or GMAT), and (5) two letters of reference from academic referees who are able to assess the applicants ability and potential for research and teaching (sent directly to the address below).

The appointment is expected to start in winter 2019 / spring 2020 or upon mutual agreement.

Interested candidates should submit their application preferably by email with all documents attached as a single PDF-file to: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

In case of questions, please contact Mr. Jonas Romer at Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! or +41 71 224 70 35.

University of St.Gallen | Swiss Institute of Banking and Finance | Unterer Graben 21 | 9000 St.Gallen | sbf.unisg.ch |

Das Fachgebiet Banken und Finanzierung des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften der Universität Osnabrück sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n


wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d) (Entgeltgruppe 13 TV-L, 66,67 %)


für die Dauer von drei Jahren.

Ihre Aufgaben:
• Mitarbeit in der Forschung und Lehre des Fachgebietes Banken und Finanzierung sowie in der Fachgebietsorganisation
• Eigenständige wissenschaftliche Forschungsarbeit mit dem Ziel der Promotion
Das Fachgebiet ist an der Profillinie „Innovation und Regulierung in der digitalen Gesellschaft“ der Universität Osnabrück beteiligt. Hier soll auch der Forschungsschwerpunkt liegen.

Einstellungsvoraussetzungen:

• Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit Prädikatsexamen (Master in Betriebs- oder Volkswirtschaftslehre, (Wirtschafts-) Mathematik, Wirtschaftsinformatik oder vergleichbarer Studienrichtung
• Sehr gute aktuelle Kenntnisse im Bereich Banken/Finanzierung
• Erfahrung mit empirischen oder modelltheoretischen Arbeiten zu Themen aus dem Bereich Banken/Finanzierung/Fintechs (z. B. im Rahmen der Abschlussarbeit)
• Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit statistischer Software, sehr gute Englischkenntnisse sowie für die Mitarbeit in der Lehre und der Fachgebietsorganisation hin-reichende Deutschkenntnisse
• Ausgeprägtes Interesse an und Befähigung zu quantitativer Forschung im o.g. Be-reich
• Teamfähigkeit, eine hohe Leistungsbereitschaft sowie die Fähigkeit zum eigenverantwortlichen Arbeiten

Wir bieten Ihnen:

• ein angenehmes Arbeitsklima in einem jungen, zielorientiert arbeitenden Team
• eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit
• Möglichkeiten zur wissenschaftlichen Vernetzung und Weiterbildung (z. B. durch Teilnahme an Doktorandenworkshops oder Präsentation von Forschungsergebnis-sen auf internationalen Fachkonferenzen)

Als zertifizierte familiengerechte Hochschule setzt sich die Universität Osnabrück für die Vereinbarkeit von Beruf/Studium und Familie ein.


Die Universität Osnabrück will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des Anteils des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.


Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte in elektronischer Form bis zum 01.12.2019 an Herrn Prof. Dr. Peter Grundke (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), der auch weitere Informationen zu dieser Stellenausschreibung erteilt.

Eberhard-Karls-Universität Tübingen
Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Fachbereich Wirtschaftswissenschaft
Abteilung Bankwirtschaft

Am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft, Abteilung Bankwirtschaft, ist ab 01.04.2020 (gerne auch früher) eine Stelle als  

Wissenschaftlicher Mitarbeiter m/w
(TV-L E 13, Vollzeit)

zunächst befristet auf 3 Jahre zu besetzen.
Die Dienstaufgaben umfassen die Mitwirkung an Forschung und Lehre der Abteilung Bankwirtschaft bei einer eigenen Lehrverpflichtung von 4 SWS. Die Bereitschaft zur Promotion wird vorausgesetzt. Das der Promotion zugrundeliegende Forschungsprojekt kann theoretischer oder empirischer Natur sein.
Einstellungsvoraussetzung ist ein mit Prädikat abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Master-Studium. Vertiefte Kenntnisse im Bereich der Bankwirtschaft, hilfsweise im Bereich der Finanzwirtschaft oder Mikroökonomik sind erwünscht. Sehr gute Englischkenntnisse sowie ein sicherer Umgang mit Standardsoftware gehören zu den selbstverständlichen Anforderungen.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Interessentinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum 30.11.2019 zu richten an Prof. Dr. Werner Neus, Universität Tübingen, Abteilung Bankwirtschaft, Nauklerstraße 47, 72074 Tübingen, gerne auch per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Für weitere Informationen steht Ihnen Prof. Neus unter 07071-2972575 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne zur Verfügung.
Die Einstellung erfolgt durch die Zentrale Verwaltung.

Seite 2 von 4

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok