Das Fachgebiet Banken und Finanzierung des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften der Universität Osnabrück sucht zum 01.11.2019 oder später eine*n


wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d) (Entgeltgruppe 13 TV-L, 66,67 %)


für die Dauer von drei Jahren.

Ihre Aufgaben:
• Mitarbeit in der Forschung und Lehre des Fachgebietes Banken und Finanzierung sowie in der Fachgebietsorganisation
• Eigenständige wissenschaftliche Forschungsarbeit mit dem Ziel der Promotion
Das Fachgebiet ist an der Profillinie „Innovation und Regulierung in der digitalen Gesellschaft“ der Universität Osnabrück beteiligt. Hier soll auch der Forschungsschwerpunkt liegen.

Einstellungsvoraussetzungen:

• Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit Prädikatsexamen (Master in Betriebs- oder Volkswirtschaftslehre, (Wirtschafts-) Mathematik, Wirtschaftsinformatik oder vergleichbarer Studienrichtung
• Sehr gute aktuelle Kenntnisse im Bereich Banken/Finanzierung
• Erfahrung mit empirischen oder modelltheoretischen Arbeiten zu Themen aus dem Bereich Banken/Finanzierung/Fintechs (z. B. im Rahmen der Abschlussarbeit)
• Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit statistischer Software, sehr gute Englischkenntnisse sowie für die Mitarbeit in der Lehre und der Fachgebietsorganisation hin-reichende Deutschkenntnisse
• Ausgeprägtes Interesse an und Befähigung zu quantitativer Forschung im o.g. Be-reich
• Teamfähigkeit, eine hohe Leistungsbereitschaft sowie die Fähigkeit zum eigenverantwortlichen Arbeiten

Wir bieten Ihnen:

• ein angenehmes Arbeitsklima in einem jungen, zielorientiert arbeitenden Team
• eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit
• Möglichkeiten zur wissenschaftlichen Vernetzung und Weiterbildung (z. B. durch Teilnahme an Doktorandenworkshops oder Präsentation von Forschungsergebnis-sen auf internationalen Fachkonferenzen)

Als zertifizierte familiengerechte Hochschule setzt sich die Universität Osnabrück für die Vereinbarkeit von Beruf/Studium und Familie ein.


Die Universität Osnabrück will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des Anteils des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.


Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte in elektronischer Form bis zum 15.10.2019 an Herrn Prof. Dr. Peter Grundke (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), der auch weitere Informationen zu dieser Stellenausschreibung erteilt.

An der Professur für Derivate und Financial Engineering, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, der Goethe Universität Frankfurt am Main ist zum 01.01.2020 die Stelle für eine*n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d) (Post Doc, E13 TV-G-U)

zunächst befristet für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U).

Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes Promotionsstudium in Finanzwirtschaft oder Volkswirtschaftslehre, vertiefte Kenntnisse im theoretischen und empirischen Asset Pricing sowie im Bereich Derivate. Idealerweise liegen bereits Veröffentlichungen in internationalen Zeitschriften vor. Des Weiteren bringen Sie Erfahrung im Bereich Präsentationen auf nationalen und internationalen Konferenzen mit.

Die Aufgaben umfassen Lehre und Forschung im Bereich Finanz-wirtschaft sowie Verwaltungsaufgaben. Es wird Gelegenheit zur Weiterqualifikation für den akademischen Arbeitsmarkt gegeben.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 23.09.2019 erbeten an:

Prof. Dr. Christian Schlag, Goethe Universität, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Professur für Derivate und Financial Engineering, Campus Westend, House of Finance, Theodor-W.-Adorno-Platz 3, 60323 Frankfurt am Main oder (vorzugsweise) per E-mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Betreff: „Stelle wiss. Mitarbeiter*in (Postdoc), 01.01.2020“

--------------------------------------------------------------------------------------

At the Chair of Derivatives and Financial Engineering, Faculty of Economics and Business Administration, Goethe University Frankfurt is seeking to fill the position of a

Research Assistant (all gender welcome) (Post Doc, E13 TV-G-U)

The employment will be start on January 1st, 2020 for a limited period of three years. The salary grade is based on the job characteristics of the collective agreement (TV-G-U) applicable to Goethe University.

The ideal candidate holds a Ph.D. in finance or economics has pronounced expertise in theoretical and empirical asset pricing as well as in derivatives. Ideally, there are already publications in international journals. You will also have experience in presentations at national and international conferences.

The tasks include teaching and research in the field of finance management as well as administrative duties. There will be an opportunity for further qualification for the academic labor market.

Please send your applications no later than September, 23rd, 2019 to: Prof. Dr. Christian Schlag, Faculty of Economics and Business Administration, Chair of Derivatives and Financial Engineering, Campus Westend, House of Finance, Theodor-W.- Adorno-Platz 3, 60323 Frankfurt am Main or (preferably) by e-mail to Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, subject: „Research Assistant (Postdoc) January 1st, 2020“.

UniversitätsassistentIn – Laufbahnstelle am Institut für Banken und Finanzen

Chiffre BWL-10642

Beginn/Dauer:

  • ehestmöglich, spätestens 01.02.2020
  • auf 6 Jahre, eine Qualifizierungsvereinbarung kann angeboten werden

Organisationseinheit:

  • Institut für Banken und Finanzen

Beschäftigungsausmaß:

  • 40 Stunden/Woche

Hauptaufgaben:

  • Selbständige Forschung im Bereich Behavioral und Experimental Finance
  • Abhaltung von Lehrveranstaltungen und Betreuung von Studierenden
  • Mitwirkung an Organisations- und Verwaltungsaufgaben

Erforderliche Qualifikation:

  • Abgeschlossenes Doktorats/PhD-Studium im Bereich der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften oder in einem verwandten Fachgebiet.
  • Ausgezeichnete Kenntnisse der Forschung in den Bereichen Behavioral und Experimental Finance sowie wissenschaftliche Leistungen über die Dissertation hinaus in diesem Bereich.
  • fundierte Methodenkenntnisse, insbesondere im Bereich experimenteller Forschung.
  • Ein methodischer Fokus sollte auf Experimenten mit Financial Professionals, auf Feldexperimenten, auf kombinierten Studien mit experimentell und empirisch erhobenen Daten und/oder auf Onlineexperimenten liegen.
  • Selbständige, qualitativ hochwertige Lehrerfahrung. Fähigkeit, in englischer Sprache zu unterrichten; und in deutscher Sprache zu unterrichten (spätestens 4 Jahre ab Anstellung)
  • Postdoc-Erfahrung oder einschlägige Berufserfahrung.
  • Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln, akademische Mobilitätserfahrung und internationale Vernetzung im Fachgebiet Behavioral und Experimental Finance.
  • Fähigkeit zur Teamarbeit; ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten; Offenheit (u.a. auch für den Dialog zwischen Wissenschaft und der beruflichen Praxis).

Entlohnung:

Für diese Position ist ein kollektivvertragliches Mindestentgelt von brutto € 3.804 / Monat (14 mal) vorgesehen. Das Entgelt erhöht sich bei Vorliegen einschlägiger Berufserfahrung. Darüber hinaus bietet die Universität zahlreiche attraktive Zusatzleistungen (https://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen/).

Bewerbung:

Wenn Sie Interesse an dieser abwechslungsreichen Aufgabe haben, freuen wir uns über Ihre Bewerbung, die Sie auf unserer Homepage unter der folgenden Adresse https://orawww.uibk.ac.at/public/karriereportal.details?asg_id_in=10642 bis zum 15.09.2019 einreichen können.

Die Bewerbungsunterlagen sollen jedenfalls enthalten:

  • Lebenslauf mit einer Beschreibung des wissenschaftlichen und beruflichen Werdeganges;
  • Liste der wissenschaftlichen Veröffentlichungen, der Vorträge sowie der sonstigen wissenschaftlichen Arbeiten und Projekte;
  • Angaben über die bisherige Lehrtätigkeit;
  • Angaben über eingeworbene Drittmittel;
  • Liste der fünf wichtigsten Arbeiten;
  • Lehr- und Forschungskonzept für die ausgeschriebene Stelle.

Die Bewerbungsunterlagen sind in deutscher oder englischer Sprache elektronisch als eine zusammenhängende PDF-Datei beizubringen, bevorzugt per E-Mail, ergänzt durch die fünf wichtigsten Publikationen als separate PDF-Dateien. Die Papierform ist optional. Informationen über das Institut für Banken und Finanzen sind unter https://www.uibk.ac.at/ibf/ verfügbar.

Die Leopold-Franzens-Universität Innsbruck strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles an und lädt deshalb qualifizierte Frauen zur Bewerbung ein. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

===============================================================================================================================

UniversitätsassistentIn/ass.prof – tenure-track position at the Department of Banking and Finance  

Chiffre BWL-10642

Start/duration:

  • Start as soon as possible, no later than 01.02.2020
  • Duration 6 years. a qualification agreement (tenure-track) can be offered

Organisation unit:

  • Department of Banking and Finance

Extent of employment:

  • Full time, 40 hours/week

Main tasks:

  • Independent research in the fields Behavioral and Experimental Finance
  • Teaching and mentoring of students
  • Contributions to the university self-administration are expected

Necessary qualifications:

  • Completed PhD/doctoral degree in the area of social, business, or economic science or equivalent.
  • Excellent knowledge on research in Behavioral and Experimental Finance and academic achievements beyond the dissertation/PhD thesis in this field.
  • Highly elaborated knowledge in research methods, particularly in experimental research in finance.
  • Particular focus on experiments with financial professionals, field experiments, studies combining experimental and empirical data, and/or online experiments.
  • Independent high quality teaching experiences; ability to teach in English (immediately) and German (no later than 4 years after start of employment).
  • Post-doc academic experience in the field of Behavioral and Experimental Finance.
  • Experience in successful third party funding, in academic mobility and in having established an international academic network in the field of Behavioral and Experimental Finance.
  • Teamwork abilities; collaboration and communication skills to facilitate an interdisciplinary dialogue between research and professional practice.

Remuneration:

The salary for this position will be at least € 3.804 / month before taxes (14x per year). The salary may be higher with relevant work experience. Furthermore the University of Innsbruck provides numerous attractive further provisions (https://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen/).

Application:

We are looking forward to receiving your online application (in German or English; PDF files) no later than September 15th 2019 at Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Fakultäten Servicestelle, Standort Karl Rahner-Platz 3, A-6020 Innsbruck (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) eingelangt sein.

The full, legally binding call for application (in German) including the salary be found here: https://orawww.uibk.ac.at/public/karriereportal.home

Please submit your application at https://orawww.uibk.ac.at/public/karriereportal.details?asg_id_in=10642

Further information on the department of Banking and Finance is available at https://www.uibk.ac.at/ibf/.

You should send at least

  • CV showing your scientific and academic development
  • A list of your publications, presentations and other scientific achievements
  • A list of classes you taught so far
  • Third party funding received so far
  • A list of your five most important publications (please provide them as separate PDF files)
  • A teaching and research concept you plan to implement if you get the position

The University of Innsbruck is committed to raising the quota of female employees and therefore explicitly welcomes applications from qualified women. This applies in particular to scientific positions. In the case of female underrepresentation women with equal qualifications will be given priority. In accordance with Austrian disability laws qualified people with special requirements are expressly encouraged to apply for jobs. For more information please contact the disabled confidant Dr. Adolf Sandbichler.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

«A place where knowledge is created»
As one of Europe’s leading universities of economics and business administration, the University of St.Gallen (HSG) is committed to the education of over 8,500 students and is one of the largest employers in the region, providing around 3,100 employees with an attractive and innovative environment for research, teaching, further education and administration.

The University of St.Gallen and its School of Finance invite applications for an

Assistant Professor in
Finance

with an interest in private markets.

To be considered for this position, applicants should have a Ph.D. in finance and an excellent track record in research and teaching. The appointment is for 6 years (non-tenure track), starting August 2020 or by agreement. The teaching load is two classes (four hours) per week (24 weeks p.a.), with some classes in undergraduate corporate finance.


The School of Finance is currently creating a research center focused on private markets, with an excellent research infrastructure.


The university is actively seeking to increase the number of female and international scholars among the faculty.


For further information about this position, please contact Prof. Paul Söderlind, dean of the School of Finance (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) or Prof. Tereza Tykvova (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), head of the research center for private markets.


Candidates should submit their application along with the usual supporting documents in electronic form under www.unisg.ch/jobs no later than October 15, 2019.
Universität St.Gallen (HSG) | School of Finance | Unterer Graben 21 | 9000 St.Gallen www.unisg.ch
School of Finance

Im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist am Finance Center Münster zum 1.4.2020 eine befristete

Professur für Finance (W2) mit Tenure Track-Option (W3)

zu besetzen.

Der (Die) zukünftige Stelleninhaber(in) soll die Betriebswirtschaftslehre im Fach Finance in Forschung und Lehre vertreten. Der inhaltliche Schwerpunkt der Professur soll im Bereich der Finanzintermediation liegen; andere Forschungsausrichtungen in einem Finance-Kernbereich, wie z.B. Corporate Finance, sind ebenfalls denkbar. Die Professur soll das Forschungs- und Lehrportfolio des Finance Centers geeignet ergänzen und abrunden. Eine Zusammenarbeit mit den bestehenden Professuren des Finance Centers, insbesondere im Bereich der Finanzintermediation, wird erwartet.

Kandidaten/-innen sollen durch einschlägige Publikationen in hochrangigen internationalen Journalen im Themenfeld der Professur wissenschaftlich hervorragend ausgewiesen sein und die Befähigung zum Aufbau internationaler Netzwerke und zur Einwerbung kompetitiver Drittmittelprojekte erkennen lassen. Sie sollen zudem Engagement in der akademischen Lehre und Selbstverwaltung nachweisen können.

Die Fähigkeit und Bereitschaft zur Durchführung englischsprachiger Lehrveranstaltungen in den Bachelor-, Master- und Doktorandenstudiengängen wird erwartet. Positive studentische Evaluationen sind erwünscht.

Die Berufung erfolgt zunächst befristet für die Dauer von 4 Jahren. Für die/den Stelleninhaber/in besteht bei positiver Evaluierung die Möglichkeit der anschließenden Berufung auf eine W3-Professur im sog. Tenure-Track-Verfahren.

Voraussetzung für die Bewerbung sind wissenschaftliche Leistungen, die im Rahmen einer Juniorprofessur, einer Habilitation oder einer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin oder als wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer Hochschule oder außeruniversitären Einrichtung oder im Rahmen einer wissenschaftlichen Tätigkeit in Wirtschaft, Verwaltung oder in einem anderen gesellschaftlichen Bereich im In- und Ausland erbracht worden sind.

Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Für Rückfragen stehen die Professoren des Finance Centers zur Verfügung. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Schriftenverzeichnis, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, PDF-Fassung der fünf besten Aufsätze - unabhängig vom Publikationsstatus, Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs und des Forschungs- und Lehrkonzeptes) werden bis zum 30.9.2019 erbeten an die:

Dekanin des Fachbereichs 04,
Wirtschaftswissenschaften Westfälische Wilhelms-Universität Münster Universitätsstraße 14-16
48143 Münster

 

Seite 1 von 2

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok