Die Universität Paderborn ist eine leistungsstarke und international orientierte Campus-Universität mit rund 20.000 Studierenden. In interdisziplinären Teams gestalten wir zukunftsweisende Forschung, innovative Lehre sowie den aktiven Wissenstransfer in die Gesellschaft. Als wichtiger Forschungs- und Kooperationspartner prägt die Universität auch regionale Entwicklungsstrategien. Unseren über 2.300 Beschäftigten in Forschung, Lehre, Technik und Verwaltung bieten wir ein lebendiges, familienfreundliches und chancengerechtes Arbeitsumfeld mit kurzen Entscheidungswegen und vielfältigen Möglichkeiten.

Gestalten Sie mit uns die Zukunft!

In der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften – Juniorprofessur für Finance – ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

wissenschaftliche Mitarbeiterin/

wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d)

(Entgeltgruppe 13 TV-L)

im Umfang von 75% der regelmäßigen Arbeitszeit zu besetzen. Es handelt sich um eine Qualifizierungsstelle im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG), die zur Förderung eines Promotionsverfahrens im Bereich der Finanzwirtschaft dient. Die Stelle ist befristet für die Dauer des Promotionsverfahrens, abhängig von der bisher erreichten Qualifizierung, jedoch für einen Zeitraum von i.d.R. 3 Jahren, zu besetzen. Eine Verlängerung zum Abschluss der Promotion ist innerhalb der Befristungsgrenzen des WissZeitVG ggf. möglich. Vorbehaltlich der Verfügbarkeit von Mitteln ist eine Aufstockung auf 100% der regelmäßigen Arbeitszeit möglich.

 

Projektbeschreibung und Aufgaben:

·          Mitarbeit im Projekt „Social interactions and (financial) decision making”

Die Durchführung erfolgt i.d.R. auf Basis von experimenteller Wirtschaftsforschung und umfangreicher Datensätze, die mit modernen Verfahren aus der Ökonometrie bearbeitet werden. Es können aber z.B. auch maschinelles Lernen, natural language processing und weitere Ansätze zum Einsatz kommen.

·          Eigenständige wissenschaftliche Forschungsarbeit mit dem Ziel der Promotion

·          Mitarbeit in der Organisation der Arbeitsgruppe

 

Einstellungsvoraussetzungen:

·          ein mit Prädikatsexamen abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Master) im Bereich der Betriebswirtschaftslehre, der Volkswirtschaftslehre, der Wirtschaftsmathematik, der Wirtschaftsinformatik, des Wirtschaftsingenieurwesens oder einem vergleichbaren Studiengang

·          Sehr gute Kenntnisse der Ökonometrie und im Umgang mit statistischer Software (z.B. R, Python oder STATA)

·          Interesse und Freude an der Durchführung quantitativer Analysen

·          Erfahrung mit empirischen Arbeiten oder Experimenten (z. B. im Rahmen der Abschlussarbeit)

·          Sehr gute Englischkenntnisse, Teamfähigkeit, hohe Leistungsbereitschaft und gute Selbstorganisation

 

Wir bieten Ihnen:

·          einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz mit Zugang zur exzellenten Ausstattung des Departments für Taxation, Accounting and Finance,         

·          ein angenehmes Arbeitsklima in einem engagierten, zielorientiert arbeitenden Team,

·          eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit sowie

·          Möglichkeiten zur wissenschaftlichen Vernetzung und Weiterbildung (z. B. durch Teilnahme an Doktorandenworkshops oder Fachkonferenzen)

 

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden gem. LGG bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht.

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter der Kennziffer 4200 erbeten an:

 

 

 

Jun.-Prof. Dr. Matthias Pelster

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Juniorprofessur für Finance

Universität Paderborn

Warburger Str. 100

33098 Paderborn

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Ausschreibung einer Tenure-Track-Stelle für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Financial Econometrics

 

Am Institut für Banken und Finanzen der Fakultät für Betriebswirtschaft der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck ist eine

 

TENURE-TRACK-STELLE

FÜR

Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt

Financial Econometrics

 

ab sofort zu besetzen.

 

 

AUFGABEN

 

Diese Tenure-Track-Stelle soll selbständig im Fach Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt im Bereich Financial Econometrics Forschung und Lehre betreiben. Die Stelle ist inhaltlich an der Schnittstelle zwischen Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre angesiedelt.

 

Die Forschungsschwerpunkte sollen im Bereich methodischer Fragestellungen, wie sie typischerweise in finanzwirtschaftlichen Anwendungen wie u.a. im Asset Pricing oder Risk Management auftreten, liegen, insbesondere unter Verwendung von Zeitreihenanalysen. Eine internationale Ausrichtung und interdisziplinäre Offenheit wird vorausgesetzt.

 

Dabei wird eine enge Zusammenarbeit insbesondere mit den Arbeitsbereichen am Institut für Banken und Finanzen, im Forschungszentrum Financial Markets and Risk sowie die Mitwirkung in den fakultätsübergreifenden Forschungsplattformen Organizations & Society bzw. eeecon erwartet. Eine Mitarbeit am Digital Science Center (DiSC) der Universität Innsbruck wird begrüßt.

 

Die Lehre umfasst die Abhaltung von Lehrveranstaltungen im Bachelor Wirtschaftswissenschaften, im Diplomstudium Internationale Wirtschaftswissenschaften, im Masterstudium Banking and Finance und im PhD Programm Management in deutscher und englischer Sprache, sowie die Betreuung von Studierenden inklusive (Mit-)Betreuung von Abschlussarbeiten.

 

Die Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung gilt als selbstverständlich.

 

 

ANSTELLUNGSerfordernisse

 

  1. abgeschlossenes, facheinschlägiges oder verwandtes Studium mit Promotion;
  2. Postdoc Erfahrung und/oder einschlägige Berufserfahrung
  3. einschlägige wissenschaftliche Leistungen über die Dissertation/PhD hinaus, dokumentiert insbesondere durch Publikationen in führenden internationalen referierten Fachzeitschriften, sowie durch Vorträge auf internationalen Konferenzen/ Workshops;
  4. interdisziplinäres Arbeiten;
  5. internationale Kontakte;
  6. Mitwirkung in Forschungsprojekten und bei der Einwerbung von Forschungsmitteln;
  7. ausgeprägte didaktische Fähigkeiten und Erfahrung in (Mit-) Betreuung von Studierenden;
  8. Team- und Kommunikationsfähigkeit;
  9. Qualifikation zur Führungskraft.

 

 

STELLENFORMAT

 

Eine Tenure-Track-Stelle ermöglicht an der Universität Innsbruck eine wissenschaftliche Karriere bis hin zur/zum unbefristeten Universitätsprofessor („full professor“).

Der/die erfolgreiche Bewerber/in schließt einen auf 6 Jahre befristeten Arbeitsvertrag auf Basis des Angestelltengesetzes (Beschäftigungsausmaß: 100%) und gleichzeitig eine Qualifizierungsvereinbarung gem. § 27 des Kollektivertrages für Arbeitnehmer/innen der Universitäten ab und startet seine/ihre Tätigkeit als „Assistenzprofessor/in“.

Nach Erfüllung der Qualifizierungsvereinbarung erfolgt die Entfristung der Stelle und der/die Stelleninhaberin ist berechtigt, den Titel „assoziierte/r Professor/in“ zu führen.

In der Folge wird eine Professur nach § 99 (4) des Universitätsgesetzes 2002 ausgeschrieben, auf welche sich der/die assoziierte/r Professor/in bewerben kann.

 

 

Bewerbungen müssen bis spätestens

 

  1. März 2020

 

an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, Fakultäten Servicestelle, Standort

 

Karl-Rahner-Platz 3, A-6020 Innsbruck (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

eingelangt sein.

 

 

Die Leopold-Franzens-Universität Innsbruck strebt eine Erhöhung des Frauenanteiles an und lädt deshalb qualifizierte Frauen zur Bewerbung ein. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

 

Für diese Position ist eine Einreihung in die Verwendungsgruppe A2 des Kollektivvertrages für ArbeitnehmerInnen der Universitäten und bei einem Beschäftigungsausmaß von 100% ein Mindestentgelt von € 4.599,60/Monat (14 mal) vorgesehen. Nach Erfüllung der Qualifizierungsvereinbarung erhöht sich dieser Betrag auf € 4.987,20/Monat. Darüber hinaus bietet die Universität zahlreiche attraktive Zusatzleistungen (http://www.uibk.ac.at/universitaet/zusatzleistungen/).

 

Die Bewerbungsunterlagen sollen jedenfalls enthalten: Lebenslauf mit einer Beschreibung des wissenschaftlichen und beruflichen Werdeganges, Liste der wissenschaftlichen Veröffentlichungen, der Vorträge sowie der sonstigen wissenschaftlichen Arbeiten und Projekte, Beschreibung abgeschlossener, laufender und geplanter Forschungstätigkeiten und die fünf wichtigsten Arbeiten. Forschungs- und Lehrkonzept, sowie Entwurf der Qualifizierungsziele, welche der/die Bewerber/in auf dieser Stelle erreichen will. Diese sind beim Hearing zu erläutern und stellen in weiterer Folge den Ausgangspunkt für die Verhandlung zur Qualifizierungsvereinbarung dar.

Die Bewerbungsunterlagen sind jedenfalls digital (CD, E-Mail usw.) beizubringen. Die Papierform ist optional.

 

Laufende Informationen über den Stand des Verfahrens finden Sie unter:

http://www.uibk.ac.at/fakultaeten-servicestelle/standorte/karlrahnerplatz3/ausschreibungen_u_berufungsverfahren.html

 

 

Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Tilmann Märk

R e k t o r

Stellenausschreibung W 12/2020

An der Universität Rostock ist - vorbehaltlich haushaltsrechtlicher Regelungen - an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät, Institut für Betriebswirtschaftslehre, Lehrstuhl für ABWL: Bank- und Finanzwirtschaft zum 01.05.2020 befristet bis zum 30.04.2023 die folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)
(EG 13 TV-L, 30 bzw. 20 h/Wo., Teilzeitbeschäftigung, befristet, Qualifizierungsstelle)

Aufgabengebiet:
Der Aufgabenschwerpunkt umfasst die Mitarbeit in Forschung und Lehre. Dazu gehören das Vorbereiten von Vorlesungen, Erarbeiten von Lehrmaterial, Vorbereiten und Durchführen von Übungen und Seminaren, Studierendenberatung, wobei das forschungsbasierte Vermitteln von Fachwissen und Fertigkeiten an Studierende im Mittelpunkt steht und die Studierenden durch den wissenschaftlichen Zuschnitt der Lehre vor allem angeleitet werden sollen, eigenständig wissenschaftlich zu arbeiten. Das Mitwirken an Forschungsprojekten in Form von theoretischen und empirischen Untersuchungen am Lehrstuhl und das Erstellen von wissenschaftlichen Publikationen bilden einen weiteren Tätigkeitsschwerpunkt. Die akademische Selbstverwaltung sowie die Mitwirkung bei wissenschaftlichen Veranstaltungen sind ebenfalls Bestandteil der Aufgaben.


Einstellungsvoraussetzungen:
Wir suchen Absolventinnen/Absolventen eines wirtschaftswissenschaftlichen Hochschulstudiengangs (BWL, VWL, Wirtschaftsmathematik, Wirtschaftsingenieurwesen u. ä.) bzw. eines Studiengangs mit einem hinreichenden Anteil von wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten, die über Interesse an der Bankbetriebslehre und/oder der betrieblichen Finanzwirtschaft verfügen. Sie sollten das wissenschaftliche Hochschulstudium (Master, Diplom oder vergleichbarer Abschluss) mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen haben bzw. werden es in den kommenden Monaten mit entsprechender Note abschließen. Angesprochen sind auch Absolventinnen/ Absolventen mit besonderen Kenntnissen der externen Rechnungslegung und Interesse an Verbindungen zur Bank- und Finanzwirtschaft oder Absolventinnen/Absolventen mit Interesse an verhaltenswissenschaftlichen Untersuchungen zur Kunde-Bank-Beziehung. Des Weiteren sollten Sie viel Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft, Flexibilität und ein hohes Maß an Teamfähigkeit mitbringen. Erwartet wird die Bereitschaft, ernsthaft und engagiert an einem Vorhaben der eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung mit dem Ziel der Promotion zu arbeiten.


Wir bieten:
- eine vielfältige, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit in einer traditionsbewussten, aber dennoch innovativen, modernen und familienfreundlichen Universität in einer lebendigen Stadt am Meer
- Arbeitsverhältnis nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)
- die Möglichkeit zur Promotion
- Teilzeitbeschäftigung (30 h/Wo. vom 01.05.2020 bis 31.12.2020 und 01.09.2021 bis 30.04.2023, 20 h/Wo. vom 01.01.2021 bis 31.08.2021)
- Vergütung Entgeltgruppe 13 TV-L/13 Ü bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen
Universität Rostock
Dezernat für Personal und Personalentwicklung


Weitere Hinweise
Die Befristung des Arbeitsverhältnisses richtet sich nach § 2 (1) WissZeitVG.
Die Universität Rostock bekennt sich zu ihren universitären Führungsleitlinien.

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter oder gleichgestellter Menschen sind uns willkommen. Die Universität Rostock strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen von Menschen anderer Nationalitäten oder mit Migrationshintergrund begrüßen wir.

Auf Wunsch kann der Personalrat hinzugezogen werden. Bitte legen Sie dazu Ihren Bewerbungsunterlagen einen formlosen Antrag bei.

Wir freuen uns auf Ihre E-Mail-Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen, die Sie bitte bis spätestens 23. März 2020 mit dem Betreff „Ausschreibung W 12/2020“ an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden. Es werden ausschließlich Bewerbungen berücksichtigt, die rechtzeitig und unter der vorgenannten E-Mailadresse sowie im PDF-Format (eine Datei) eingehen. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Daher werden die im Rahmen des Bewerbungsverfahrens erhobenen Daten entsprechend der einschlägigen Datenschutzvorschriften erhoben, verarbeitet und genutzt. Wir weisen Sie aber darauf hin, dass die Übersendung Ihrer E-Mail an uns unverschlüsselt erfolgt.


Bewerbungs- und Fahrkosten können vom Land Mecklenburg-Vorpommern leider nicht übernommen werden.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen zur Verfügung:

Bereich Frau Prof. Dr. Susanne Homölle; E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Personalservice Frau Mandy Kühl, Tel. 0381/498-1330

Westfälische Wilhelms-Universität Münster: Wiss. Mitarbeiter / wiss. Mitarbeiterin (m/w/d) am Institut für Kreditwesen

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Am Institut für Kreditwesen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Teil des Finance Center Münster, ist zum 01.03.2020 oder später eine Stelle mit drei Vierteln der regelmäßigen Arbeitszeit

einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (m/w/d)

Entgeltgruppe 13 TV-L

zu besetzen. Die Tätigkeit ist auf einen Zeitraum von 4 Jahren ausgelegt. Die regelmäßige Arbeitszeit einer vollen Stelle beträgt zurzeit 39 Stunden und 50 Minuten wöchentlich.

Wir suchen eine Absolventin bzw. einen Absolventen eines wirtschaftswissenschaftlichen Studiengangs (inkl. Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsmathematik und Wirtschaftsingenieurwesen) mit sehr guten Kenntnissen quantitativer Methoden, wobei sowohl ein modelltheoretischer als auch ein empirischer Zugang zu den Themen geeignet ist, oder eines mathematischen Studiengangs mit nachgewiesenen betriebswirtschaftlichen Kenntnissen.


Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit in Forschung und Lehre am Institut für Kreditwesen mit einer Lehrverpflichtung von drei Semesterwochenstunden
  • Organisatorische Tätigkeiten im Zuge der Institutsverwaltung
    • eigenständige wissenschaftliche Forschungsarbeit. Die Möglichkeit zur Promotion (Dr. rer. pol.) ist gegeben.
  • Akademische Selbstverwaltung sowie die Mitwirkung bei wissenschaftlichen Veranstaltungen



Einstellungsvoraussetzungen:
• abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit einer Durchschnittsnote von mindestens

  „gut“ bzw. Studiumabschluss im Wintersemester 2019/2020 mit entsprechender Note.  (Master in  

  Betriebs- oder Volkswirtschaftslehre, (Wirtschafts-) Mathematik, Wirtschaftsinformatik oder einem

  Vergleichbaren Studienrichtung)
• vertiefte Kenntnisse in der Bankbetriebslehre

  • Kenntnisse in und Interesse an einem der folgenden Forschungsgebiete des Instituts wären hilfreich:

- Bankenrechnungslegung

- Bankenregulierung

- Risikomanagement (insbesondere Kreditrisiken)

- Bankendigitalisierung

  • Bankausbildung als Pluspunkt
  • gute Englischkenntnisse sowie für die Mitarbeit in der Lehre und der Fachgebietsorganisation

   hinreichende Deutschkenntnisse

  • sehr guten Kenntnissen quantitativer Methoden
  • gute bis sehr gute Fähigkeiten im Umgang mit statistischer Software (z.B. Stata, R, Matlab oder

   Python)

  • Eigeninitiative, Einsatz- und Leistungsbereitschaft und ein hohes Maß an Teamfähigkeit

 


Wir bieten Ihnen:

  • die Möglichkeit zur Promotion (Dr. rer. pol.)
  • interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Aufgaben in Forschung, Lehre und Verwaltung
  • Wissenschaftliche Weiterbildung im Rahmen des Promotionsstudiums durch ein reichhaltiges

   Angebot an Doktorandenkursen

  • Ein junges, ambitioniertes Team und ein sich daraus ergebenes, angenehmes Arbeitsklima

 


Die WWU Münster tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte per PDF bis zum 05.01.2020 an:

 

Prof. Dr. Andreas Pfingsten
Institut für Kreditwesen

Finance Center Münster
Universitätsstr. 14-16
48143 Münster.

 

 

Für Rückfragen steht Ihnen vorab Frau Maren Ewering (0251/83-22881 bzw. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zur Verfügung. Online-Bewerbungen nehmen wir bevorzugt entgegen. Informationen über das Institut für Kreditwesen finden Sie unter https://www.wiwi.uni-muenster.de/fcm/de/das-fcm/ifk.

 

 

Wir suchen für die Juniorprofessur unseres Instituts für Finanzwirtschaft, Banken und Versicherungen am Karlsruher Institut für Technologie, befristet auf drei Jahre, zum nächstmöglichen Zeitpunkt, eine / einen

Akademische Mitarbeiterin / Akademischen Mitarbeiter (w/m/d)

Die Abteilung beschäftigt sich mit empirischer und theoretischer Kapitalmarktforschung mit Schwerpunkt Asset Pricing. Aktuelle Forschungsthemen sind die Analyse von Risikoprämien und Friktionen auf Finanzmärkten, der Einfluss makroökonomischer Größen auf Wertpapierpreise sowie das Entscheidungsverhalten von Marktteilnehmern unter Unsicherheit. Zu Ihren Aufgaben gehört die Bearbeitung von Forschungsprojekten und die Unterstützung der Arbeit an der Professur in den Bereichen Forschung, Lehre und Administration. Die Möglichkeit zur Promotion wird aktiv gefördert.

Sie verfügen über ein Studium (Master, Diplom) des Wirtschaftsingenieurwesens, der Wirtschaftsmathematik, der Betriebswirtschaftslehre, der Volkswirtschaftslehre, der Wirtschaftsinformatik oder der Mathematik und haben dieses mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen. Sie haben Interesse und Freude an der Durchführung quantitativer Analysen und verfügen idealerweise über Kenntnisse in Softwareanwendungen wie Matlab oder Python. Neben der fachlichen Eignung werden ein hohes Engagement, gute Selbstorganisation sowie gute englische Sprachkenntnisse erwartet.

Wir bieten Ihnen einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz mit Zugang zur exzellenten Ausstattung des KIT, eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit, ein breitgefächertes Fortbildungsangebot sowie eine Zusatzrente nach VBL, flexible Arbeitszeitmodelle, einen Zuschuss zum JobTicket (BW) und ein/e Casino/Mensa.

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit weiblichen und männlichen Beschäftigten an und würden uns daher insbesondere über die Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Bewerber/innen bevorzugt berücksichtigt.

Bewerben Sie sich bitte online bis zum 31.01.2020 unter Angabe der Ausschreibungs-Nr. 1072/2019 und der Kennziffer 6 bei Frau Brückner, Personalservice, Karlsruher Institut für Technologie, Campus Süd, Kaiserstr. 12, 76131 Karlsruhe. Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Jun.-Prof. Dr. Julian Thimme, Tel. 0721/608-41380.

Weitere Informationen finden Sie im Internet: www.kit.edu.

KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft.

Seite 1 von 4

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok