The Department of Finance at BI Norwegian Business School in Oslo is currently inviting applications for doctoral scholarships, start date August 2022.

Department of Finance

The department is committed to research at the highest international level. There are currently over 30 faculty members, and they represent about 20 nationalities. Faculty come from some of the world’s best institutions such as University of Chicago, Wharton, UCLA, Ohio State University, Carnegie Mellon, University of Southern California, London Business School, and London School of Economics.

Faculty members publish their research regularly in the top Finance and Economics journals. These publications have appeared in Journal of Finance, Review of Financial Studies, Journal Financial Economics, American Economic Review, Econometrica, Journal of Political Economy, and Review of Economic Studies. The strong commitment to research has earned the department a top-10 rank in Europe based on research output in top-tier academic Finance journals.

PhD specialization in Finance

The PhD specialization in Finance prepares candidates for careers in world leading academic institutions, research-oriented international and national organizations, and the industry. Job market candidates from the department have found employment at premier universities, including London Business School, Tilburg University, University of Melbourne, and NOVA University Lisbon. Local placements in Norway include the Norwegian School of Economics, Financial Supervisory Authority, and Storebrand Asset Management.

We encourage applications from candidates who have solid quantitative skills and a strong background in disciplines such as Finance, Economics, Statistics, and Mathematics. Strong communication and analytical skills are also crucial for successful completion of the program.

We welcome research interests, theoretical or empirical, in all areas of Finance. These include, but are not limited to, asset pricing, corporate finance, behavioral finance, household finance, corporate governance, asset management, banking and financial institutions, and market microstructure.

Fully funded scholarships

All PhD candidates receive financial support when accepted into the programme. The candidates are hired as full-time employees on an initial four-year contract. Continuation of the support through the four years of the program is dependent on good standing and regular progress towards completing the programme’s requirements.

Application deadline is 15 January 2022.

Read more about the PhD specialization in Finance.

The Department of Economics and Business Economics at the Nijmegen School of Management (NSM) at Radboud University, the Netherlands, seeks applicants for an assistant professor in Finance (tenure track), preferably with a link to FinTech, sustainability and/or corporate finance. You will be part of the finance group. The finance group is particularly strong in behavioral and experimental research.


You will primarily be expected to conduct high-quality research in finance or economics and related fields linked to finance. Expertise in behavioural or experimental methods would be an advantage, but is not required. The NSM explicitly encourages interdisciplinary research. This position is expected to result in a series of high-quality publications in finance, economics or related disciplines. You will further be expected to provide high-quality courses in finance and economics at the Bachelor's and Master's levels, and to supervise Bachelor's and Master's theses.

We offer

  • A temporary employment for 6 years (tenure track), leading to a tenured position, at least assistant professor 1, depending on academic performance.
  • Employment for 1.0 FTE.
  • Competitive salaries incl. holiday allowance and end-of-year bonus.
  • Applicants from abroad moving to the Netherlands may qualify for a special tax relief by which 30% of their salary is tax free.
  • There are additional employment benefits like extra holidays, see our employment conditions. You will be able to use our Dual Career and Family Care Services.


We will start reviewing applications from 5 December 2021, but will continue to consider applications submitted until 31 December 2021.

The first round of online interviews will take place in December 2021 or January 2022. You would preferably begin in August 2022.

Radboud University has a strong track record in promoting female scholars to leadership positions, and we therefore especially welcome applications from women who fit the above profile.

More information and application: https://econjobmarket.org/positions/8048

 

An der Professur für Derivate und Financial Engineering, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum 01.01.2022 die Stelle für eine*n

 

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d)

(E13 TV-G-U, 75%-Teilzeit)

 

zunächst befristet für die Dauer von vier Jahren im Rahmen des DFG-Projekts „Flexible theoretische Modell im Intermediary Asset Pricing“ zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den Tätigkeitsmerkmalen des für die Goethe-Universität geltenden Tarifvertrags (TV-G-U).

 

Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom oder Master) in Wirtschaftswissenschaften oder verwandten Gebieten, die erfolgreiche Teilnahme an einschlägigen Lehrveranstaltungen auf Doktorandenniveau, insbesondere Kenntnisse im theoretischen und empirischen Asset Pricing oder verwandten Gebieten wie Macrofinance.

 

Die Aufgaben umfassen die Arbeit im Rahmen des vorgenannten Projekts und die damit verbundenen Verwaltungsaufgaben sowie Forschung, Lehre und Administration innerhalb weiterer Themengebiete der Professur. Es wird Gelegenheit zur Weiterqualifikation im Rahmen einer Promotion gegeben.

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden bis zum 30.11.2021 erbeten an Prof. Dr. Christian Schlag, Goethe Universität, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Professur für Derivate und Financial Engineering, Campus Westend, House of Finance, Theodor-W.-Adorno-Platz 3, 60323 Frankfurt am Main oder (vorzugsweise) per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Betreff: „Stelle wiss. Mitarbeiter*in DFG-Projekt Modelle 01.01.2022“.

 

Translation:

 

At the Chair of Derivatives and Financial Engineering, Faculty of Economics and Business, Goethe University Frankfurt is seeking to fill the position of a

 

Research Assistant (m/f/d)

(E13 TV-G-U, 75%-part-time)

 

in the project “Flexible theoretical models in intermediary asset pricing” funded by the German Research Foundation (DFG). The employment will start on January 1st, 2022 for a limited period of four years. The salary grade is based on the job characteristics of the collective agreement applicable to Goethe University (TV-G-U).

 

The ideal candidate holds a completed academic university degree (master or diploma) in business/economics or related fields, has successfully participated in relevant Ph.D. courses, and has expertise in theoretical and empirical asset pricing or related fields, e.g., macrofinance.

 

The tasks include research in the context of the project, project related administrative duties, as well as work at the chair in the areas of teaching, research, and administration. There will be the opportunity to pursue a doctoral degree.

 

Please send your applications no later than November 30th, 2021 to: Professor Christian Schlag, Faculty of Economics and Business, Chair of Derivatives and Financial Engineering, Campus Westend, House of Finance, Theodor-W.- Adorno-Platz 3, 60323 Frankfurt am Main or (preferably) by e-mail to Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, subject: „Research Assistant DFG Project Models January 1st, 2022“.

An der Universität Duisburg-Essen ist in der Mercator School of Management – Fakultät für Betriebswirtschaftslehre – folgende Stellen zu besetzen:
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt:


Universitätsprofessur für „Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Betriebswirtschaftliche Steuerlehre“
(Bes.-Gr. W 3 LBesO W)


Die Bewerberin/der Bewerber soll das Fachgebiet Steuerlehre in Forschung und Lehre in den betriebswirtschaftlichen Studiengängen (Bachelor und Master) vertreten. Es wird erwartet, dass sich die Bewerberin/der Bewerber aktiv in den Ausbau und die Weiterentwicklung der Fakultät einbringt.

Erwartet werden Publikationen in hochrangigen, internationalen referierten Fachzeitschriften sowie der ausgeschriebenen Position angemessene Erfahrungen bei der Durchführung selbst eingeworbener, hochkompetitiver Drittmittelprojekte, vorzugsweise DFG-geförderter Projekte, und ein internationales Forschungsnetzwerk.

Ebenfalls sollte die Bewerberin/der Bewerber über entsprechende fachbezogene Erfahrungen in der akademischen Lehre verfügen und imstande sein, ansprechende Lehrveranstaltungen im Fachgebiet Steuerlehre sowohl im Bachelor- als auch im Masterprogramm in deutscher und englischer Sprache anzubieten.

Die Universität Duisburg-Essen legt auf die Qualität der Lehre besonderen Wert. Didaktische Vorstellungen zur Lehre – auch unter Berücksichtigung des Profils der Universität Duisburg-Essen – sind darzulegen. Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach § 36 Hochschulgesetz NRW.

Die Universität Duisburg-Essen verfolgt das Ziel, die Vielfalt ihrer Mitglieder zu fördern (https://www.uni-due.de/diversity). Sie strebt die Erhöhung des Anteils der Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter i. S. des § 2 Abs. 3 SGB IX sind erwünscht.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf mit Angaben zum wissenschaftlichen und beruflichen Werdegang, Liste der wissenschaftlichen Veröffentlichungen, Zeugniskopien, Darstellung des eigenen Forschungsprofils und der sich daraus ergebenden Perspektiven an der Universität Duisburg-Essen, Lehr-Lernkonzept unter Berücksichtigung des Profils der Universität Duisburg-Essen, Angaben zur bisherigen Lehrtätigkeit, zur Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung sowie zu den eingeworbenen Drittmitteln) sind bis 13.12.2021 an den Dekan der Mercator School of Management zu richten:

Dekan der Mercator School of Management
Fakultät für Betriebswirtschaftslehre der Universität Duisburg-Essen
Univ.-Prof. Dr. Peter Anker
Forsthausweg 2
47057 Duisburg

Weitere Informationen zu den Stellen, deren Einbettung in die Universität Duisburg-Essen sowie in die Mercator School of Management finden Sie unter: https://www.msm.uni-due.de

An der Universität Duisburg-Essen ist in der Mercator School of Management – Fakultät für Betriebswirtschaftslehre – folgende Stellen zu besetzen:
Zum Sommersemester 2023:


Universitätsprofessur für „Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Betriebliche Finanzwirtschaft und Banken“
(Bes.-Gr. W 3 LBesO W)


Die Bewerberin/der Bewerber soll das Fachgebiet „Betriebliche Finanzwirtschaft und Banken“ in Forschung und Lehre in den betriebswirtschaftlichen Studiengängen (Bachelor und Master) vertreten. Es wird erwartet, dass sich die Bewerberin/der Bewerber aktiv in den Ausbau und die Weiterentwicklung der Fakultät einbringt. Die Professur hat auch eine integrative Bedeutung für die Wirtschaftswissenschaften an der Universität Duisburg-Essen insgesamt. Entsprechend sind Kooperationen mit der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften erwünscht.

Erwartet werden Publikationen in den Bereichen „Finance“ und/oder „Banking“ in hochrangigen, internationalen referierten Fachzeitschriften sowie der ausgeschriebenen Position angemessene Erfahrungen bei der Durchführung selbst eingeworbener, hochkompetitiver Drittmittelprojekte, vorzugsweise DFG-geförderter Projekte, und ein internationales Forschungsnetzwerk.

Ebenfalls sollte die Bewerberin/der Bewerber über entsprechende fachbezogene Erfahrungen in der akademischen Lehre verfügen und imstande sein, ansprechende Lehrveranstaltungen im Fachgebiet Banken und betriebliche Finanzwirtschaft sowohl im Bachelor- als auch im Masterprogramm in deutscher und englischer Sprache anzubieten.

Die Universität Duisburg-Essen legt auf die Qualität der Lehre besonderen Wert. Didaktische Vorstellungen zur Lehre – auch unter Berücksichtigung des Profils der Universität Duisburg-Essen – sind darzulegen. Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach § 36 Hochschulgesetz NRW.

Die Universität Duisburg-Essen verfolgt das Ziel, die Vielfalt ihrer Mitglieder zu fördern (https://www.uni-due.de/diversity). Sie strebt die Erhöhung des Anteils der Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter i. S. des § 2 Abs. 3 SGB IX sind erwünscht.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf mit Angaben zum wissenschaftlichen und beruflichen Werdegang, Liste der wissenschaftlichen Veröffentlichungen, Zeugniskopien, Darstellung des eigenen Forschungsprofils und der sich daraus ergebenden Perspektiven an der Universität Duisburg-Essen, Lehr-Lernkonzept unter Berücksichtigung des Profils der Universität Duisburg-Essen, Angaben zur bisherigen Lehrtätigkeit, zur Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung sowie zu den eingeworbenen Drittmitteln) sind bis 13.12.2021 an den Dekan der Mercator School of Management zu richten:

Dekan der Mercator School of Management
Fakultät für Betriebswirtschaftslehre der Universität Duisburg-Essen
Univ.-Prof. Dr. Peter Anker
Forsthausweg 2
47057 Duisburg

Weitere Informationen zu den Stellen, deren Einbettung in die Universität Duisburg-Essen sowie in die Mercator School of Management finden Sie unter: https://www.msm.uni-due.de

Seite 1 von 7

Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok