Start
RWTH Aachen: Betriebliche Finanzwirtschaft: wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in)
Geschrieben von: Rouven Wiegard   

Am

Lehrstuhl für Betriebliche Finanzwirtschaft

ist eine ¾-Stelle als

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter

-zum 01.04.2016 oder später zu besetzen.

Neben der Mitarbeit in Forschung und Lehre besteht die Möglichkeit einer Promotion zu einem Thema insbesondere aus den Bereichen der Betrieblichen Finanzwirtschaft (z.B. Corporate Finance, Sustainable Finance oder Unternehmensbewertung) und/oder der experimentellen Wirtschaftsfor-schung (z.B. Einfluss sozialer Präferenzen auf ökonomisches Entscheidungsverhalten mit Anwen-dungen im Bereich Immobilienökonomik oder Corporate Social Responsibility).

Diese Stelle ist ebenfalls für Ingenieure und Ingenieurinnen mit betriebswirtschaftlichem Grund-wissen geeignet. Erwartet wird ein mit „gut“ (2,0) oder besser abgeschlossenes Universitätsstu-dium (Master oder vergleichbar) sowie Interesse an der Auseinandersetzung mit finanzwirtschaft-lichen und/oder entscheidungstheoretischen Fragestellungen. Entsprechende Schwerpunkte im Studium sind wünschenswert.

Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis nach TV-L 13. Die Stelle ist zum 01.04.2016 oder später als ¾-Stelle zu besetzen und befristet bis zum 31.03.2018. Eine Verlängerung des Vertrages ist nach Absprache möglich.

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Bewerbungen von Frauen sind aus-drücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen be-vorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwer-behinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Wenn Sie Interesse an der Ausschreibung haben, schicken Sie bitte Ihre Bewerbung mit Lebenslauf und Zeugnissen bis 12.02.2016 an Herrn Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Breuer oder per E-Mail an Frau Margret Geuenich ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ). Rückfragen richten Sie bitte direkt an Herrn Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Breuer.

RWTH Aachen - Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Betriebliche Finanzwirtschaft
Templergraben 64 - 52056 Aachen - Telefon: +49 241 80-93539 - Telefax: +49 241 80-92163
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. - Internet: www.bfw.rwth-aachen.de

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 25. Januar 2016 um 17:39 Uhr
 
Stiftung Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder): Akademische(r) Mitarbeiter(in)
Geschrieben von: Rouven Wiegard   

Am Lehrstuhl für BWL, insbesondere Finance der Stiftung Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) ist ab 01.04.2016 oder später (nach Vereinbarung) die Stelle einer/s

Akademischen Mitarbeiterin/s (Kenn-Nummer 1206-15-04)

(Entgeltgruppe 13 TV-L, Arbeitszeit 20 Stunden/Woche)

zu besetzen. Die Einstellung erfolgt befristet bis 31.03.2019 mit der Möglichkeit der Verlängerung.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Eigenständige wissenschaftliche Forschungsarbeit mit dem Ziel der Promotion
  • Mitarbeit an Forschungsprojekten und wissenschaftlichen Veröffentlichungen in den Arbeitsgebieten des Lehrstuhls: Finance und Financial Economics
  • Organisation und Durchführung von Lehrveranstaltungen auf Bachelor- und Masterstufe auch in englischer Sprache sowie Mitarbeit im Prüfungsbetrieb
  • Beteiligung an der akademischen Selbstverwaltung des Lehrstuhls
  • Weiterentwicklung didaktischer Konzepte

Ihr Profil umfasst:

  • (absehbarer) Hochschulabschluss (Diplom/Master) mit überdurchschnittlichen Studienleistungen in einem wirtschaftswissenschaftlichen oder verwandten Universitätsstudiengang (Wirtschaftsmathematik, Wirtschaftsingenieurwesen etc.)
  • sehr gute Kenntnisse auf dem Gebiet der Finance (z.B. Capital Markets, Corporate Finance, Asset Pricing, etc.); Kenntnisse quantitativer Methoden (z.B. Ökonometrie) sind von Vorteil
  • ausgeprägtes Interesse am wissenschaftlichen Arbeiten
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • sehr gute Arbeitsorganisation
  • Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft, Flexibilität und Teamfähigkeit sind Grundvoraussetzungen

Wir bieten Ihnen:

  • Arbeiten und Leben an einer lebendigen Universität mit internationalem Profil
  • Eine familienfreundliche Hochschule
  • Angebot flexibler Arbeitszeitmodelle
  • Gesundheitsmanagement (Gesundheitskurse oder physiotherapeutische Behandlungen unter Freistellung der Arbeitszeit)
  • Zusätzliche Altersvorsorge über die VBL
  • Angebote der fachlichen Aus- und Weiterbildung

Die Stiftung Europa-Universität Viadrina hat sich im Rahmen ihres Gleichstellungskonzepts das strategische Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen in Forschung und Lehre deutlich zu erhöhen und nimmt an den forschungsorientierten Gleichstellungsstandards der DFG teil. Sie bittet Wissenschaftlerinnen deshalb ausdrücklich um ihre Bewerbung. Bewerberinnen können sich mit der Gleichstellungsbeauftragten in Verbindung setzen ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ). Die Universität ist im „audit familiengerechte hochschule“ erfolgreich zertifiziert worden (www.europa-uni.de/familie). Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung und Befähigung vorrangig berücksichtigt. Es ist empfehlenswert, auf eine evtl. Behinderung bereits in der Bewerbung hinzuweisen.

Ihre vollständige Bewerbung mit richten Sie bitte unter Angabe der o.g. Kenn-Nr. bis zum 29.02.2016 an die

Stiftung Europa-Universität Viadrina
Prof. Dr. Karl L. Keiber
Große Scharrnstr. 59
15230 Frankfurt (Oder)
oder per E-Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Verwenden Sie keine Hefter oder Bewerbungsmappen. Nicht abgeholte Bewerbungsunterlagen werden nach 2 Monaten vernichtet. Falls Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, bitten wir um Beilage eines ausreichend frankierten Rückumschlages. Bewerbungskosten können nicht übernommen werden.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 15. Januar 2016 um 15:02 Uhr
 
Call for Papers: Commodity Markets Conference 2016
Geschrieben von: Rouven Wiegard   

2016 Commodity Markets Conference

3-4 June 2016, Hannover, Germany

Submission deadline: 31 January 2016

OVERVIEW:

The 2016 Commodity Market Conference in conjuction with the Journal of Commodity Markets will be held on 3-4 June 2016 at Leibniz University Hannover, Germany. The aim of the conference is to present and discuss high-quality research in all areas of economics and finance related to commodity markets.

CONFERENCE ORGANIZER:

Marcel Prokopczuk, Leibniz University Hannover

KEYNOTE SPEAKERS:

K. Geert Rouwenhorst, Yale University
Eduardo S. Schwartz, UCLA

TOPICS:

We welcome submissions from all areas of economics and finance related to commodity markets, including:

  • Pricing, hedging, and risk analysis of commodity derivatives and derivatives portfolios
  • Portfolio allocation/optimization including commodities
  • Financialization of commodity markets
  • The microstructure of commodity markets
  • Corporate finance and risk managemen related to commdoity markets
  • Econometric/statistical analysis of commodity markets
  • Decision models (OR/MS models) applied to the commodity sector
  • Real option analysis investigating commodity project investment and production decisions
  • Financial market analysis (risk factor models etc.) for commodity markets
  • Managerial accounting & economics for commodity related corporations
  • Micro & macroeconomic analysis of commodity markets
  • Global and regional trade of commodities
  • The role of commodity production and consumption for developing countries

Commodity markets in this context include the entire range of commodities, i.e. energy (including electricity and renewables), metals, agricultural products and fish, and also related markets such as markets for shipping and transportation services, emission quotas and weather derivatives.

PAPER SELECTION AND SUBMISSION PROCEDURE:


The deadline for paper submissions is midnight EST January 31, 2016. Papers must be in pdf format. Please submit one version without identifying author information and one full version with these information to the following address:

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Submitted papers will be reviewed by the scientific committee of the conference.

SCIENTIFIC COMMITTEE

Carol Alexander (University of Sussex)
Christiane Baumeister (University of Notre Dame)
Jaime Casassus (Pontificia Universidad Católica de Chile)
Michael Coulon (University of Sussex)
Graham Davis (Colorado School of Mines)
Wolfgang Drobetz (University of Hamburg)
Ronald Huisman (Erasmus University Rotterdam)
Rüdiger Kiesel (University of Duisburg-Essen)
Scott Linn (University of Oklahoma)
Peng Liu (Cornell University)
Joelle Miffre (EDHEC Nice)
Florentina Paraschiv (University of St. Gallen)
Ivilina Popova (Texas State University)
Gabriel Power (Laval University)
Marcel Prokopczuk (Leibniz University Hannover)
Dan Rogers (Portland State University)
Ehud Ronn (University of Texas at Austin)
K. Geert Rouwenhorst (Yale University)
Eduardo Schwartz (UCLA)
Betty Simkins (Oklahoma State University)
Lazaros Symeonidis (University of East Anglia)
Ke Tang (Tsinghua University)
Chardin Wese Simen (University of Reading)
Sjur Westgaard (NTNU Trondheim)
Yingying Wu (Xi'an Jiaotong-Liverpool University)

SPECIAL ISSUES:


The Journal of Commodity Markets will publish a special issue devoted to the annual conference. More details on the submission process will be provided at the conference and on the conference webpage.

The Journal of Banking and Finance publishes a special issue on "Commodity and Energy Markets". Guest editors are: Marcel Prokopczuk (Leibniz University Hannover), Andrea Roncoroni (ESSEC Business School, Paris - Singapore) and Ehud Ronn (University of Texas at Austin). All conference participants are encouraged to submit.

FURTHER INFORMATION:

Further information will be provided on the conference webpage:

http://www.fmt.uni-hannover.de/conference.html

If you have questions, please contact us via email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 13. Januar 2016 um 10:48 Uhr
 
Call for Papers: Experimental Finance 2016
Geschrieben von: Rouven Wiegard   

Call for Papers

Experimental Finance 2016

June 8-10, University of Mannheim (Haus am Weinberg, St. Martin)

The University of Mannheim and the Society for Experimental Finance (SEF) would like to invite you to the conference Experimental Finance 2016 held at “Haus am Wein-berg”, St. Martin (Germany), located 30 kilometers outside of Mannheim. The conference also serves as the 7th annual meeting of the Society for Experimental Finance.

The keynote talks are given by
Armin Falk (University of Bonn)
Terrance Odean (University of California, Berkeley)

We invite you to submit papers or extended abstracts (with max. 1,000 words) using ex-perimental methods in finance covering all areas of finance – with a wide definition of fi-nance. We kindly ask you to submit two versions of your paper: i) with full author(s) details and ii) without author(s) details.

Presentations will be given either in plenary sessions or parallel sessions. Submissions will be peer-reviewed by four anonymous referees. For more information and for submitting your work visit:
http://www.experimentalfinance.org/conferences/ef2016-university-of-mannheim

Important dates
February 08: Deadline for paper submissions
March 08: Notification of acceptance
April 08: Early registration cutoff

Local organizers: Christoph Merkle & Alexandra Niessen-Ruenzi (University of Mannheim)
SEF Conference Officer: Michael Kirchler (University of Innsbruck)
Conference e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 
Universität St.Gallen: Assistenzstelle/Doktorandenstelle im Bereich Finance
Geschrieben von: Rouven Wiegard   

Am Lehrstuhl von Prof. Dr. Manuel Ammann an der Universität St.Gallen ist nach Vereinbarung eine

Assistenzstelle/Doktorandenstelle
im Bereich Finance

zu besetzen.

Der oder die Stelleninhabende nimmt an Forschungs- und Publikationsprojekten teil, unterstützt den Lehrstuhlinhaber in der universitären Lehre sowie der Executive Education und wirkt an der operativen Leitung des Masterprogramms in Banken und Finanzen (MBF-HSG) mit.

Anforderungsprofil:

  • Sehr guter Universitätsabschluss (Lizentiat, Diplom, Master) in Wirtschaftswissenschaften oder einem verwandten Gebiet, nicht länger als 3 Jahre zurückliegend
  • Überdurchschnittliches Interesse an wissenschaftlicher Arbeit in Finance
  • Bereitschaft zur engagierten Mitarbeit in einem kleinen Team
  • Beherrschung der englischen Sprache

Wir bieten:

  • Möglichkeit zur Promotion zum Dr. oec. an der Universität St.Gallen
  • Integration in den Forschungs- und Lehrbetrieb der Universität St.Gallen
  • Vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit

Auskünfte erteilen Herr Jan-Philip Schade M.A. HSG, Tel. +41 (0)71 224-7021 und Prof. Dr. Florian Weigert, Executive Director MBF-HSG +41 (0)71 224-7014.
Bewerbungen richten Sie bitte bis 31. März 2016 schriftlich oder per E-Mail mit den üblichen Unterlagen (inkl. Diplomnoten) an Prof. Dr. Manuel Ammann.

Universität St.Gallen (HSG) | Schweizerisches Institut für Banken und Finanzen | Rosenbergstrasse 52 | 9000 St.Gallen | Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. | www.unisg.ch

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 11. Januar 2016 um 18:11 Uhr
 
Weitere Beiträge...
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 61

Wer ist online

Wir haben 63 Gäste online