Start
Fakultät für Betriebswirtschaftslehre der Universität Mannheim: Lehrstuhlvertretung in Bankbetriebslehre / Financial Intermediation
Geschrieben von: Rouven Wiegard   

An der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre der Universität Mannheim wird innerhalb der Area Finance eine

Lehrstuhlvertretung in Bankbetriebslehre / Financial Intermediation

für ein Jahr, beginnend mit dem Herbst/Wintersemester 2016 gesucht. Bewerberinnen bzw. Bewerber sollten im Bereich Finanzierung oder einer Nachbardisziplin promoviert haben und ausreichende Arbeits- und Lehrerfahrung nach ihrer Promotion nachweisen können. Es wird erwartet, dass Lehrveranstaltungen im Bachelor und Masterprogramm (auch in englischer Sprache) übernommen werden. Es wird weiter erwartet, dass Bewerberinnen bzw. Bewerber ihre Fähigkeit demonstriert haben, hochwertige Forschung zu produzieren, die in führenden internationalen Fachzeitschriften publiziert werden kann.

Die Universität Mannheim strebt die Erhöhung des Frauenanteils in Forschung und Lehre an und fordert daher entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerberinnen bzw. Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt behandelt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sollten bis zum 22. April 2016 an Herrn Professor Dr. Erik Theissen, Universität Mannheim, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder postalisch an

Universität Mannheim
Finance Area
Prof. Dr. Erik Theissen
L9, 1-2
68161 Mannheim, Germany

gerichtet werden.

 
Universität Hohenheim: Wissenschaftliche Mitarbeiterstelle
Geschrieben von: Rouven Wiegard   

Am Institut für Financial Management, Fachgebiet BWL insbesondere Risikomanagement (Prof. Dr. Monika Gehde-Trapp) ist ab sofort, jedoch spätestens bis zum 01.07.2016, eine

Wissenschaftliche Mitarbeiterstelle
(EG 13 TV-L / 75%)

zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet und bietet die Möglichkeit zur Promotion. Die Stelle kann nach § 2 Wissenschaftszeitvertragsgesetz (WissZeitVG) entsprechend der gesetzlichen und persönlichen Voraussetzungen verlängert werden. Eine Aufstockung des Beschäftigungsumfangs ist ggfs. möglich.

Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einem einschlägigen Studiengang (Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Wirtschafts-/Mathematik, Wirtschafts-/Ingenieurwesen, Wirtschafts-/Informatik, Ökonometrie). Eine solide Ausbildung in empirischen Methoden und die Bereitschaft, sich in neue Fachbereiche einzuarbeiten, sind vorteilhaft. Selbständiges Arbeiten und ein hohes Maß an Belastbarkeit und Engagement sind erwünscht.

Sie übernehmen Aufgaben in Forschung und Lehre. Dazu zählt die verantwortliche Mitarbeit in den Forschungsprojekten des Fachgebiets in den Schwerpunkten Market Microstructure, Risk Management und Asset Management. Sie veröffentlichen Ihre Forschungsergebnisse in international anerkannten Zeitschriften und präsentieren Ihre Projekte auf Fachkonferenzen. Darüber hinaus wirken Sie in der Lehre mit. Die Tätigkeit am Institut bietet Ihnen neben dem Umfeld einer innovativen und forschungsintensiven Universität die Möglichkeit zur Teilnahme am strukturierten Promotions-Studiengang Wirtschaftswissenschaften mit den beiden Promotionskollegs Economics und Management/Finance.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse bei. Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte bevorzugt eingestellt. Da die Universität ihren Anteil an Wissenschaftlerinnen erhöhen möchte, sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar, soweit zwingende dienstliche Belange nicht entgegenstehen.

Bewerbungen in elektronischer Form bitte an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Bewerbungsschluss: 15.04.2016

Prof. Dr. Monika Gehde-Trapp

 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 12. März 2016 um 12:04 Uhr
 
Wilhelms-Universität Münster: Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Geschrieben von: Rouven Wiegard   

Am Lehrstuhl für Derivate und Financial Engineering der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist zum 01. August 2016 oder später eine Stelle als

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/ Wissenschaftlicher Mitarbeiter
(Entgeltgruppe 13 TV-L)

zu besetzen. Es handelt sich um eine E 13 TV-L Stelle mit 50% der regelmäßigen Arbeitszeit (zurzeit 19 Stunden 55 Minuten wöchentlich). Die Lehrverpflichtung beträgt 2 SWS. Die Beschäftigung ist auf einen Zeitraum von 4 Jahren ausgelegt.

Die Lehr- und Forschungsschwerpunkte des Lehrstuhls liegen in den Bereichen Asset Pricing, Asset Allocation, Derivatebewertung und –hedging. Das Forschungsprofil ist international und überwiegend theoretisch orientiert. Ihr Aufgabengebiet umfasst die Mitarbeit in Forschung und Lehre sowie die akademische Selbstverwaltung. Die Möglichkeit zur Promotion (Dr. rer. pol.) ist gegeben.

Sie haben ein wirtschaftswissenschaftliches Universitätsstudium – bevorzugt mit einem Schwerpunkt in Asset Pricing – oder ein Studium in (Wirtschafts-) Mathematik mit überdurchschnittlichen Leistungen abgeschlossen, verfügen über gute quantitative Kenntnisse und ein ausgeprägtes Interesse an wissenschaftlicher Forschung und Diskussion. Idealerweise besitzen Sie fundierte Kenntnisse im Programmieren mit Matlab oder einer anderen Programmiersprache. Wenn Sie zudem noch gerne Lehraufgaben wahrnehmen und sich durch Eigeninitiative und Teamfähigkeit auszeichnen - dann würden wir gerne mit Ihnen ins Gespräch kommen.

Die WWU tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen in elektronischer Form mit dem Betreff ‚Bewerbung wissenschaftliche(r) Mitarbeiter(in)‘ bis zum 31. März 2016 an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Später eingehende Bewerbungen können berücksichtigt werden, solange die Stelle noch offen ist.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Michael Semenischev (Tel.: 0251/83-22854) gerne zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.wiwi.uni-muenster.de/fcm/derivatives

 
FIRM: Call for Research Project Proposals 2016
Geschrieben von: Prof. Dr. Frank Schuhmacher   

Call for Research Project Proposals 2016

Das Frankfurter Institut für Risikomanagement und Regulierung (FIRM) wird von der Gesellschaft für Risikomanagement und Regulierung e. V. getragen, in der namhafte Banken sowie Dienstleister, Verbände und das Land Hessen sich engagieren. Angesiedelt an den beiden Frankfurter Universitäten fördert das FIRM hochwertige Forschung und Lehre in den Themenfelder Risikomanagement und Regulierung. Die Betreuung der Forschung obliegt dem House of Finance der Goethe-Universität. Seit 2009 bewilligt das FIRM Mittel zur Durchführung von Forschungsprojekten.

Das FIRM bittet um Einreichung von Vorschlägen zur Finanzierung von Forschungsprojekten (2016) zu dem vorgenannten Gegenstandsbereich Risikomanagement und Regulierung. Wie in der letzten Antragsperiode erbitten wir Vorschläge zur Durchführung von wirtschaftswissenschaftlichen, juristischen oder interdisziplinären Forschungsarbeiten zwischen Wirtschaftswissenschaften und Jura.

Das Institut fördert typischerweise Projekte mit einer Dauer von (vorzugsweise) 12 bis 24 Monaten und sieht die Finanzierung einer 75%-Stelle sowie die Übernahme begrenzter Zusatzkosten vor. Auch Anträge von außerhalb Frankfurts sind willkommen – dabei soll bitte ein Bezug zu FIRM hergestellt werden. Die Anträge folgen einem Strukturmuster, das von der Webseite des FIRM herunterladbar ist – sie umfassen max. je vier Druckseiten. Die Deadline für die Einreichung von Anträgen im Jahr 2016 ist der 2.05.2016 – Folge-Einreichungstermine sind jeweils rd. ein Jahr später. Darüber hinaus werden die Antragsteller gebeten, ihre Veröffentlichungen in den letzten fünf Jahren anzugeben (diese Information geht nicht an die Gutachter, wird jedoch beim Vorstandsentscheid über den Projektzuschlag beachtet).

Wichtige Sponsoren des FIRM bieten angehenden Antragstellern im Vorfeld ihrer Antragstellung die Möglichkeit, Fragen zu ihrem geplanten Forschungsvorhaben (Gegenstand, Vorgehensweise und insbesondere Erfahrungen und Daten aus bisherigen Projekten) in einer Mail hereinzugeben. Mögliche Gesprächspartner, die sich bereit erklärt haben, diese Fragen per Mail zu beantworten, finden Sie in der Übersicht der jeweiligen Gremien (Vorstand, Beirat, Working Group). Interessenten an solchen Vorgesprächen wenden sich bitte bis spätestens 15.4.2015 (aber natürlich sehr gerne schon früher) per Mail an Prof. Dr. Wolfgang König, House of Finance, Goethe-Universität Frankfurt ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ), umreißen dabei in 10-15 Zeilen ihr geplantes Forschungsvorhaben, formulieren ihre Fragen und benennen das das FIRM unterstützende Unternehmen oder die Person, mit welcher sie/er vorab ins Gespräch kommen möchten.

Drei ausgewiesene externe Fachleute empfehlen dem Vorstand des FIRM eine Rangreihung der eingereichten Forschungsvorhaben in einem doppelt-blinden Begutachtungsprozess. Beurteilungskriterien sind u. a. theoretische Fundierung, methodische Sauberkeit (Rigour) und Relevanz der angestrebten Ergebnisse. Von den Geförderten wird erwartet, dass sie bei Bedarf die Ergebnisse im Rahmen einer Tagung im Großraum Frankfurt präsentieren respektive im Kontext eines Lehrprogramms des FIRM wiederholen.

Ein Antrag auf Förderung eines Forschungsprojekts sollte nicht mehr als vier Druckseiten umfassen und folgende Informationen enthalten:

  • Titel des Projekts
  • Namen der verantwortlichen Forscher/innen und ihre Institutionen
  • Namen der Person, über welche FIRM mit den Antragstellern kommuniziert (mit Mailadresse und Telefonnummer)
  • Hintergrund des Antrags – heutiger wissenschaftlicher Stand der Erkenntnis
  • Kernidee des Projekts – was soll mit welchem Erkenntnisverfahren zusätzlich zum heutigen Stand des Wissens erarbeitet werden?
  • Ressourcenbedarf – Personalkapazität, Projektlaufzeit, ggf. zusätzliche Sachmittel
  • Zusätzlich bitte in einer getrennten Datei: Veröffentlichungsverzeichnis der Forscher/innen in den letzten fünf Jahren (diese Information geht nicht an die externen Gutachter)

Bitte senden Sie die beiden Dateien an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte – bevorzugt per Mail – an: Prof. Dr. Wolfgang König, Geschäftsführender Direktor des House of Finance, Theodor-W.-Adorno-Platz 3, 60323 Frankfurt, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Tel: +49 (0)69 798 34000.


Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 10. März 2016 um 16:13 Uhr
 
University of St.Gallen: Doctoral Student/Research Assistant
Geschrieben von: Rouven Wiegard   

Professor Dr. Martin Brown who holds a chair in “Banking” at the  University of St.Gallen (s/bf-HSG) is seeking to hire a

Doctoral Student/Research Assistant

per September 1, 2016.

This position is targeted towards students who have recently completed or are about to complete a Master's degree in Economics or Finance and aim to pursue academic oriented doctoral studies. Candidates are expected to enroll in one of the Ph.D. programs in finance or economics at the University of St.Gallen. The position as a doctoral student is tied to a 4-year position as a research assistant.

Applicants should have a strong interest in financial intermediation (the microeconomics of banking) and/or household finance and behavioral economics. Excellent quantitative skills as well as advanced English and German language skills are required for this position.

Information regarding our current research and teaching activities can be found at: http://www.sbf.unisg.ch/en/lehrstuehle/lehrstuhl_brown

Applications including a letter of motivation, a transcript of grades and a CV should be submitted by email by March 30, 2016 to Beatrix Kobelt: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Swiss Institute of Banking and Finance s/bf-HSG | University of St.Gallen |  Rosenbergstrasse 52 | 9000 St.Gallen | www.sbf.unisg.ch

 
Weitere Beiträge...
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 8 von 62

Wer ist online

Wir haben 43 Gäste online